Montag, 12. März 2018

Wiener Disco-Nostalgien.....

Dieses Lied (unten) erinnert mich an die Zeiten, wo Türsteher noch deutsch oder wienerisch sprachen. Männer, die weniger auf die Person sondern zuerst einen prüfenden Blick auf die Schuhe des Gastes warfen, ob ihre Träger überhaupt den Boden des "Tempels" betreten durften. Wenn deren Blick noch Klarheit versprach....
Diese Herren erkannten noch die Details von echten Accessoires und Fakes und waren freundlich und diskret. Wie im alten, leider ehemaligen und einmaligen "TAKE FIVE" in der Annagasse. Gleich daneben lag das "MONTE" von Oliver Riebenbauer und immer einen feuchten und lustigen Abend wert. Wie auch das legendäre "QUEEN ANNE", als Peter Wajda dort der "King" war.
Das "Queen Ann" existiert nicht mehr, ist zu irgend einer "Alm" umgestylt worden, und das Take Five"ist heute eine Konditorei. Diese ehemalige "Szene- und In- Disco" ähnelte, als ich sie vor zwei Jahren besuchte, eher einer billigen, ramponierten Vorstadt-Hütte.
Dort hatte ich in den 90ern stets eine Flasche "Absolut-Wodla" deponiert. Wie auch im benachbarten "Monte", wo ich auch meine CD präsentierte..
Das "Monte" endete in einen wirtschaftlichen "Bergrutsch" und heute kann man dort, in einem sterilen Lokal, "Fast Food" konsumieren. Oder wenn ich wehmütig an die ehrwürdige "CAMERA" in der Neubaugasse zurück denke.....
Nur wenn das Licht ausging landeten viele Joints und diverse Behältnisse am Boden der Disco...

Seufz, Gedanken zu Wien, als es noch "mein" Wien war....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...