Freitag, 28. April 2017

Einer der größten, ungesühnten Raubzüge der Kirche...

Ein Rätsel der Geschichte: Die Er
Kathedrale von Sevilla (Santa María de la Sede) © Freddy Rabak
oberung des Inka-Reiches...

Pizarro schaffte Unglaubliches. Mit 200 (!) Mann neutralisierte er das 50.000-Mann-Heer des Bergvolkes, setzte den Herrscher Atahualpa gefangen. Viele Tonnen (!) kunstvollen Geschmeides aus Gold ließ der Inka herbeischaffen. Pizarro hatte versprochen, ihn dafür freizulassen, brach sein Wort, tötete Atahualpa, ließ das Gold einschmelzen und nach Hause verschiffen....
Ein "Relikt" aus dieser Zeit...
"Wen überfällt nicht ein Schaudern, wenn er den mit 20 Tonnen Blattgold vergoldeten Altar der Kathedrale von Sevilla bestaunt und dabei an das in den Minen vergossene Blut der Indios denkt"

Leider wurde der Altar, als ich die Kathedrale in Sevilla besuchte, gerade restauriert....

Kein anderes Unternehmen der überlieferten Weltgeschichte hat
es so gut verstanden, Geld und Reichtum anzuhäufen wie die abendländische Kirche. Von Beginn an ist die Kirchengeschichte voll von Ausbeutung jeglicher Art: Erbschleicherei, Enteignung, Konfiskation, Schmarotzertum, Ablasshandel, Raubzüge usw. Die Arbeit für Theologie und Philosophie nehmen sich demgegenüber wie eine Nebentätigkeit aus. 
Sie können das nicht glauben? Dann sollten Sie weiter lesen. Denn dann sind Sie vermutlich dem frommsten Märchen der Kirche aufgesessen, das lautet: Der Hauptzweck der Kirche sei, Almosen zu sammeln und Werke der Barmherzigkeit zu tun, z. B. an Witwen und Waisen. Die Kirche trage zur Mäßigung der menschlichen Habgier bei und zu einer sozialen Gesinnung der Reichen. Diese rührende Mär wird seit Generationen in unzähligen Abhandlungen und Traktaten ständig wiederholt. Doch wie sieht die Wirklichkeit aus?
Wurde wenigstens eine finanzielle "Wiedergutmachung" geleistet?
Heute sind die Nachfolgen der Inkas "katholisch religiolisiert" und werden weiter ausgebeutet. Von Marionetten-Herrschern, Konzernen, und von den gleichen Peinigern von damals. Nur ohne Mord und Raub.....

Montag, 24. April 2017

Das System, Soros, Lobbyisten und die Börsen feiern......

Marine Le Pen wird es nicht schaffen Präsidentin zu werden. Erinnert auch an die Zusammenarbeit von Parteien jeden Coleurs, NGO`s, Lobbyisten, Journalisten, Staatskünstlern und der Mega-Konzerne bei der BP-Wahl in Österreich. Ganz nach dem Motto: "Alle gegen Eine(n)" 
Nun wird sich die "Geschichte" in Frankreich wiederholen. Das System der Eliten wird sich durchsetzen. Ein System, zu dem der neue Präsident Macron zählt. Man schaue heute nur mal auf die Börsen, die auch das Herz des Puppenspielers George Soros höher schlagen lässt.
Was zählen da die täglichen Opfer von brutalen Gewalttaten in den Schlagzeilen, wenn die Kurse weiter steigen.  
Den Preis zahlen nicht die Großunternehmer, Aufsichtsräte und Aktionäre, sondern die Unter- und Mittelschicht. Viele zahlen mit ihrem Blut. Aber sie wählen weiter die Verursacher-Lobby. Wird Ihnen doch jeden Tag von den Staatsmedien eingetrichtert WEM oder WAS sie zu wählen haben und dass die Nazis schon vor der Haustüre auf sie lauern.
Es vergeht auch schon lange fast kein Tag, an dem keine Doku über Nazis im Fernsehen läuft. "Angst soll Seele fressen". Dabei sind die echten, alles fremde hassenden Nazis ein kleines, kaum wahrnehmbares Häufchen bzw. Übel. Man siehe die NPD in Deutschland... 
Hauptsache die Anleger feiern!
Screen: n-tv.de

Sonntag, 23. April 2017

"Medien-Nostradamus" BILD schlagzeilt:

"DARUM ZITTERT DIE HALBE WELT VOR DER FRANKREICH-WAHL.."
Wieso schreibt BILD nicht: "Die halbe Welt interessiert das nicht"
oder
"Die halbe Welt hofft auf einen Sieg von Le Pen"?
Ich jedenfalls habe mir meine Meinung "geBILDet"! und denke sogar, dass viel mehr als die Hälfte der Europäer (ohne doppelter Staatsbürgerschaft oder muslimischen Glaubens!) sogar auf einen Sieg von Marine Le Pen hoffen!

Sonntag, 16. April 2017

Österliche Gedanken. Besonders Frauen und Müttern gewidmet...

Diese Oster-Feiertage werden, wie auch Weihnachten, besonders für viele FB-Userinnen ordentliche Stress-Tage mit wenig Zeit zum feiern und ein wenig Entspannung bedeuten!
Wie hunderte Osterwünsche per PN oder mail an (fast) alle "FreundInnen"versenden, vielleicht noch mehr beantworten. Das gleiche gilt für Telefonate.
Viele besonders "wichtige" Beiträge auf FB, mehr oder weniger aus Gefälligkeit, liken und auch teilen. Dazwischen Eier kochen und bemalen, versteckte Eier suchen, Ostergeschenke ver- und auspacken, so manche Leckerei im Ofen backen und auch festliche Köstlichkeiten zubereiten.
Dazu Kirchen und Umzüge besuchen, Kindern und EnkelInnen Freude bereiten. So "nebenbei" vielleicht auch kurze Visiten bei Tanten, Onkeln, Schwiegereltern, Opas und Omas hinter sich bringen. Auf Friedhöfen den zu Lebzeiten nicht immer geliebten Toten ein paar Blumen aufs Grab legen und natürlich Grab-Laternen zum leuchten bringen. Dann rein ins Auto oder die U-Bahn um in Altersheimen, Hospizen oder Krankenhäusern sterbende und alte oder kranke Angehörige oder FreundInnen zu besuchen, um ihnen eine kleine Freude zu bereiten....
Liebe Frauen und besonders Mütter. Wie schön dass es euch gibt! Aber nur wenige, die eure Leistungen und, weil gerade Ostern ist, eure Opferbereitschaft auch würdigen....

Freitag, 7. April 2017

Meine gesammelten "Facebook- Weisheiten". von heute...

Viele davon zu den tragischen Mordattacken in Stockholm...


Wann wohl wird die erste "Miss Burkini-Wahl" in Wien o. Berlin stattfinden?


Ein KERN in einer Frucht ist normalerweise hart, in der Politik weich..


Da wurde eben ein "Experte" auf "n-tv" gefragt ob das ein Terrorakt gewesen sei.
Ich erfuhr: Wahrscheinlich ein "einsamer Wolf", ein "Einzeltäter" also, der sich wahrscheinlich im Internet radikalisiert hat, sagte der "Experte"...
...und Experten irren bekanntlich nie, schließlich sind es ja "Experten" im Dienste der Staatsmedien.
Endlich werden bald die Verfechter des "friedlichen Islams" in Massenaufmärschen gegen solche Terroristen friedlich demonstrieren....
Demonstrieren ja auch immer wieder hunderttausende Muslimas gegen die Versklavung, Steinigungen und Auspeitschungen ihrer Geschlechtsgenossinnen....


WO es heuer im Urlaub am sichersten ist? Bewaffnet im eigenen Haus! Sarkasmus/off


Stockholm: Wieder einmal rast ein Auto (LKW) in eine Menschenmenge.
Hoffentlich hatte der vermutlich von Steuerzahlern durchgefütterte, aber vermutlich "psychisch Gestörte" einen Führerschein, der ihm bezahlt wurde....
Hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun! Wie auch der Krieg in islamischen Ländern...
Sind natürlich alles Vermutungen, vermute ich...


Habe heute meine Frau, ohne ihr Wissen, in eine Partnersuch-Seite eingetragen, weil sich dort angeblich alle 11 Minuten ein Single verliebt.... ;-)
Schau jetzt mal alle 15 Minuten nach... 


Merkel befiehl, wir folgen Dir...
So "nebenbei": Hitler konnte sich auf Medien und ein Volk von willfährigen und obrigkeitshörigen Idioten verlassen....
Ganz "nebenbei": Auf wem verlassen sich eigentlich Merkel, Kern und Co.?


Denke die Zahl der Trump-Fans wird nach dieser "bombigen" Nacht etwas schrumpfen...
Erinnert mich an den Reichstagsbrand 1933 und seine Folgen. Adolf Hitler nutzte den Brand für den Griff nach der absoluten Macht....
Fehlt nur noch dass Trump auch Nordkorea angreift...

Was haben viele der unbegleiteten "Buben" gemeinsam? Den Geburtstag am 01.01.2001

Mr. Trump! Auch für Assad gilt die Unschuldsvermutung!


Gilt für alles, was wir Dank den Interessen von Mega-Konzernen, Banken, Börsen, Medien, #Polidioten, Lobbyisten, #Religioten und #Ideologiedioten in tiefer "Ohnmacht" und gefesselt miterleben müssen....
Diese "Show" läuft schon seit der Mensch halbwegs aufrecht geht und sich seine Gier nach Besitz, Reichtum und Macht immer weiter ausdehnt ....
Aber auch das Universum dehnt sich weiter aus......

Live 1974. Written by Leo Sayer.



Dienstag, 21. März 2017

Mord oder Totschlag, das ist hier die Frage...

die jemand am Schreibtisch löst. DEr Staatsanwalt. Da lese ich heute folgendes:

Unstrittig ist, dass Do­mi­nik P. (22) seine Freundin Julia R. (31) mit mehreren Messerschnitten in den Hals getötet hat.
Detmold (NRW) – Aber: War es Totschlag, wie der Staatsanwalt sagt? Oder wollte das Opfer sterben, wie der Angeklagte behauptet? Oder hörte er im LSD-Rausch auf Stimmen in seinem Kopf – wie er am Montag plötzlich vor dem Landgericht Detmold angab?......
ganzer Artikel auf BILD.de
Wo auch geschrieben steht: "Ein ungewöhnlicher Fall vor Gericht". 

Ich frage mich nur, warum der junge Mann nicht wegen Mordes angeklagt wurde und die von der Verteidigung gestellte Frage in den Raum gestellt wurde, ob es vielleicht gar "nur Beihilfe zum Selbstmord" war. Oder war der arme Junge vielleicht gar nicht zurechnungsfähig, weil er ja auch "Stimmen hörte"?
Ich meine: 
Niemand lässt sich so abschlachten wie ein Tier! Mit Messerstichen in den Hals! Noch dazu ohne einen Abschiedsbrief zu hinterlassen, wo dieser grausame "Todeswunsch" ausdrücklich erwähnt wird.....

Leider wird dieser Prozess nicht in Texas, Florida oder Kalifornien geführt und leider gibt es in Deutschland (oder Österreich) für Mörder keine Hochsicherheitsgefängnisse wie in den USA...

Sonntag, 19. März 2017

Glücklich ist, wer vergisst was nicht zu ändern ist......

Der Text im Header stammt aus der Operette "Die Fledermaus" von Johann Strauß.....

Schlagzeile auf BILD.de

IN EINER ZENTRALEN ERSTAUFNAHMEEINRICHTUNG
Mädchen (7) von fünf Männern vergewaltigt?
Was bringt es darüber zu bloggen oder auf sozialen Netzwerken kritische Postings und Threads zu bringen? Nada, niente, nothing, also Nichts. Wie die täglichen Spitzen des Eisbergs, über den die Medien berichten, was "Männer" täglich alles anstellen. Über "ganz normale" Körperverletzungen, (sexuelle) Belästigungen, tägliche Diebstähle, Drogenhandel und Beschimpfungen werden ja nicht erwähnt, sonst würden Boulevard Zeitungen ihre Ausgaben in Telefonbuch-Umfang drucken müssen.   
Änderten die vielen Morde, Vergewaltigungen von Buben, Frauen und Mädchen, Schlägereien, Angriffe auf Polizisten, Schlägereien, Messerstechereien und sonstige Gewalttaten etwas? 
Wie der Terrorakt im vorweihnachtlichen Berlin, der schneller in Vergessenheit geriet als die schwer verletzten Überlebenden. Die Medien brachten nicht einmal Fotos von den Opfern und es gab keine Lichterkette. Es war auch kein Terrorakt von Rechten. Dafür waren Medien bemüht dem Attentäter von München rechte Tendenzen nachzuweisen.
Oder die Verbrechen an Frauen in der Kölner Silvesternacht? Kein Thema mehr.
Das beherrschende Thema in den gelenkten Gehirnwasch-Anstalten ist nur, wer diese Politik weiter betreiben darf. Ein EU-Gelder absahnender Parteigünstling Schulz oder Versagerin Merkel? 
Deswegen wird dieses Blog auch nicht mehr über solche Straftaten einen Kommentar abgeben. Gegen die subventionierten Medien ist man machtlos, wie gegen die ganz normale, verlogene Werbung, die auch genug Schäden bei ferngesteuerten Konsumenten anrichtet... 
PS: Die oben erwähnte Schlagzeile samt Text wurde kurze Zeit später von BILD entfernt....