Donnerstag, 12. Juli 2018

Vergleich: Entschädigungen für Berliner Weihnachtsmarkt-Hinterbliebene.....

und der NSU-Morde.Die Angehörigen der NSU-Opfer:NSU-Opfer erhalten knapp eine Million Euro (Spiegel.de)

Thüringen zahlt 100.000 Euro für jedes NSU-Opfer

Der Landtag hat 2017 beschlossen, die Hinterbliebenen der NSU-Opfer zu entschädigen. Jetzt gibt es eine Einigung dazu, wie das Geld verteilt werden soll.(insuedthueringen.de)

Im Vergleich die Angehörigen der Opfer vom Weihnachtsmarkt:

Berlin
Eineinhalb Jahre nach dem Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt haben die Angehörigen der Opfer ihre erste Entschädigungs-Rente erhalten. Bei einigen Hinterbliebenen fielen die Zahlungen geringer aus, als erwartet. Astrid Passin, die im Namen mancher Opfer spricht, sagte dem Sender RBB: „Viele empfinden das, was die Bundesregierung uns nun anbietet, als lächerlich und peinlich.“
Passin, die seit dem Tod ihres Vaters bei dem Anschlag an einer psychoreaktiven Störung leide, wurde demnach eine monatliche Rente von 140 Euro bewilligt. In anderen Fällen hat das Berliner LaGeSo trotz diagnostizierter psychoreaktiver Störung den Rentenantrag abgelehnt, weil der nötige Grad der Schädigung nicht erreicht sei...
Quelle und ganzer Artikel: goettinger Tagblatt.de
Ob die Hinterbliebenen der NSU-Opfer auch eine Rente bekommen? Ich wollte nicht weiter recherchieren....


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...