Mittwoch, 2. Mai 2018

Nein, er ist keine Bestie!

Da hatte ein sehr lange im Knast einsitzender, vereinsamter Alfred U.,63 (21 Jahre saß er wegen einer Vergewaltigung, insgesamt verbrachte er 30 Jahre im "Häfen") das leicht nachvollziehbare Verlangen wieder mal "Frauen-Haut zu spüren" und bediente sich der Möglichkeit, kurzfristig eine Frau zu mieten. Also "Rent a Bitch".
Er wollte laut seinen Angaben ja nur kuscheln, doch die Prostituierte begann angeblich, zu schreien. Jaja, kuscheln kann, besonders für Prostituierte, anstrengend und grausam sein. Der ältere Herr wollte doch einfach nur, dass sie "still ist". Natürlich schlug der Alfred sie nicht. Es ging, laut seinen Aussagen, auch nicht um Geld. Aber vielleicht hat sie ihm die letzte Viagra-Tablette geklaut? Wer weiß.....?
Als ehemaliger "Strizzi", aus jahrzehntelanger Erfahrung und auch als selbsternannter "Strichfilosof" weiß ich, dass die allermeisten Huren für eine angemessene Entlohnung lieber kuscheln, als immer wieder zu blasen oder zu ficken. 
Nach ein bisserl Würgen (die Todesursache konnte auf Grund der fortgeschrittenen Verwesung nicht mehr eruiert werden) zerlegte der Vereinsamte und sich eigentlich nur nach Hautkontakten sehnende Ex-Häftling die Leiche mit einer Säge und fror vorsorglich einige "Gustostückerln" davon ein. Der "Fredi" könnte ja mal Lust auf eine geröstete Leber bekommen?
Nun behauptet seine Anwältin, die ich persönlich schon seit Unterwegers Zeiten gut kenne, in medialen "Plädoyers", er sei doch keine Bestie! 
Nau wo denn, liebe "Star-Anwältin" Astrid. Aber mein Kompliment: Du hast mich mit  Deinen rührenden Worten innerlich sehr getroffen! Zu meinem Glück hatte ich ein Packerl Papiertaschentücher griffbereit in der Nähe liegen, um meine feuchten Augen zu trocknen.
PS: Ich halte es übrigens ähnlich wie der "TV-Kiwara" (Kriminalbeamte) Kottan: "Staranwalt gibts kan". Das meine ich nicht nur auf Dich bezogen, liebe Astrid, sondern auch auf all Deine KollegInnen, die diesen Medien-Titel empfangen haben. 
Aber dieses Zitat "Er ist keine Bestie" trifft doch eher auf den weissen Hai zu, denn kein wildes Tier übertrifft die Bestie Mensch, der nicht wegen Hunger tötet. 
PPS: Für den "Seemörder" (auch ein medialer "Titel") gilt natürlich auch die Unschuldsvermutung. 

Kommentare:

  1. Es gibt, ohne jeglichen Bezug auf Frau Dr. Wagner, auch "Star-Schlampen" :-) Fiel mir zu "Star-Anwalt" ein ;-)
    Ein "Star-User"

    AntwortenLöschen
  2. Die Frau ist eine sehr gute Anwältin!!! Habe si schon bei Gericht gesehen.
    Marcus M.

    AntwortenLöschen
  3. Daran besteht kein Zweifel, lieber Herr Marcus. Lesen Sie den Blog bitte sinngemäß! Danke :-)

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...