Samstag, 31. März 2018

Fiel er für "Volk und Vaterland"?

Da wird sich der gefallene deutsche Feldjäger Tobias Lagenstein aber freuen und auf seiner Gefechtsstand-Wolke im Himmel einen wahren Kriegstanz getanzt haben. Der Grund: In Deutschland wurde eine Kaserne nach ihm benannt.
Schließlich verteidigte er sein Vaterland! Zwar tausende Kilometer von deutschen Grenzen entfernt, nämlich in Afghanistan, aber er gab sein Leben für.....
WAS EIGENTLICH?
Von der Leyen bezeichnete in ihrer Rede Lagenstein als Vorbild. „Ich kann mir deswegen keinen besseren Namensgeber für diese Kaserne denken.“
PS: Ich denke Tobias Lagenstein hätte gerne auf diese "Ehre" geschissen und würde lieber leben... 
So nebenbei: Der Satz "Volk und Vaterland" wurde eigentlich schon seit geraumer Zeit aus meinem Sprach-Repertoire verbannt.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...