Sonntag, 18. Februar 2018

I werd narrisch....

brüllte einst Sportreporter Edi Finger ins Mikrophon als Hans Krankl 1978 in Cordoba das entscheidende 3:2 gegen Deutschland bei der Fußball-WM schoß. Aber er kannte ja alle Kicker persönlich.
Ich wurde damals, als 31jähriger, nicht "narrisch" aber freute mich. Heute sind mir die Millionenschweren "Fußball-Nutten" scheissegal. Besonders die österreichischen. Sie kicken nicht für ihr Land (bei vielen ist fraglich WAS ihr Vaterland ist, weil manche Väter oder Großväter hier nicht aufgewachsen sind) Sie zeigen auch in der Nationalmannschaft diese "staatenlose" Einstellung, indem sie einfach Bundeshymne nicht mitsingen.

Da ich mir keine Spiele dieser "Durchschnitts-Huren" mehr ansehe, weiß ich das nur aus dem Internet.
Edelnutten sind sehr teuer, Edel-Kicker noch viel mehr. Wie Neymar, der für kolportierte 220 Mio. Euro über den "Ladentisch" ging.
Aber in Zeiten wie diesen gibt es genug Fußballschwalben, die zu Edelnutten aufsteigen wollen. Auch protegierte KünstlerInnen, die sich politisch und "gutmenschlich" engagieren müssen, um möglichst oft in den Medien aufzuscheinen. Das ergibt den Kick nach oben. In Beliebtheits-Skalen, Ranglisten, Hitparaden, TV-Auftritte, Bestsellerlisten und diversen Auszeichnungen.
Sie sind heute überall zu finden, die "Edel-Huren", nicht nur im Sport und besonders im Fußball. Manche bekommen sogar Nobelpreise. Wie in Literatur oder für einen Frieden, der gar nicht eintrat. Sogar Leute die blutige Kriege geführt haben und bei denen das Blut Zehntausender an den Fingern klebt...
Verbände, Vereine, Vereinigungen, Banken, Aktiengesellschaften, Vorstände, Manager, Mega-Konzerne aller Art, religiöse Machtzentralen, NGO`s, Lobbyisten und Parteien sind besonders elitäre Bordelle, in denen "Puffmütter" und "Koberer", aber auch die "Bugeln" und höhere "Angestellte" ein riesiges Vermögen scheffeln, von dem solide "Nobel-Prostituierte" nur träumen können. Auch wenn sie noch so schön und auch ehrlich sind.....
Mein persönliches Fazit: Mir ist es egal wer im Sport, auch beim Kicken gewinnt. Ich schaue kein TV mehr und kaufe seit Jahrzehnten keine politisch gelenkten und indoktrinierende Zeitungen oder Magazine und werde nie politische Parteien bewerben. Höchstens kritisieren....

VORSICHT! Der Inhalt dieses Blogs könnte Spuren von Satire, Sarkasmus und Ironie enthalten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...