Dienstag, 5. Oktober 2010

Alle Religionen sind Ideologien, die zur Gewohnheit wurden. Für "Nachdenk"-Anfänger!

Seit dem Tag, an dem angeblich Jesus "für die Sünden der Menschen" als erster Märtyrer am Kreuz starb, wartet der christliche Teil der Menschheit auf den Weltuntergang und das "Jüngste Gericht". Also seit 2000 Jahren vergeblich...
Zugleich werden Kritiker des Christentums nicht müde, darauf hinzuweisen, dass Jesus und Paulus sich in Hinblick auf das nahende Weltende offenkundig geirrt hätten, womit die Grundlagen des christlichen Glaubens in Frage gestellt seien. Auch bedeutende christliche Theologen haben dies eingeräumt, so etwa „Es bedarf keines Wortes, dass sich Jesus in der Erwartung des nahen Weltendes getäuscht hat.“ (Rudolf Bultmann[4]), doch bestreiten sie die Tragweite dieses Umstandes. (wikipedia)
Meine Fragen: Wie kann sich ein "Gott" täuschen? Warum berichtete kein Zeitzeuge, der Jesus persönlich gekannt hat, über ihn. Tatsache ist: keiner der Evangelisten Jesus persönlich kannte!  Paulus, einziger Zeitgenosse von Jesus, (den er aber nie begegnete) gründete diese Glaubensgemeinschaft, um auf den Thesen der Essener-Sekte, die schon ca.200 Jahre vor unserer Zeitrechnung agierte, um diesem Fundament den Grundstein für die katholische Kirche zu legen. Aus dem einfachen Revoluzzer und Sektenmitglied Jesus (Essener) wurde Gottes Sohn....
Paulus war einer unter vielen, denn in seiner Zeit standen Religions-Gründungen auf der „Tagesordnung“(die "Jesus-Saga")
Ca. 600 Jahre später wurde der "islamische" Glaube von Mohammed verbreitet und die zweite "Saga" entstand....
Wahrscheinlich als Antwort auf das Christen- und Judentum, mit denen der islamische Glaube gemeinsame, tragende Säulen verbinden, die aber ständig schweren Eruptionen unterliegen...
Den "schwarzen Peter" zog das Judentum und wurden eigentlich seit sie als "auserwähltes Volk" bestehen, von den "Konkurrenten" im Kampf um "Gott" gehasst, verfolgt und auch getötet. Dabei erkennen Juden bloss nicht die "Vaterschaft" Gottes an Jesus an...
Als diese Religionen entstanden, glaubte man noch es würde nur unser Sonnensystem existieren, die Erde sei eine Scheibe, und das Herz sei der Sitz des Guten und Bösen. So will in alten Sagen der Satan immer nur die "Seele" verschrieben haben und die Verträge wurden immer mit "Herzblut" unterzeichnet 
An das Gehirn als Zentrum des Lebens dachte keiner, denn die wenigsten hatten eines. So wurden aus tausenden Sekten und Göttern von einigen Weisen und des Lesens und Schreibens Kundiger einiges herausgefiltert und, wie aus dem Zylinder, wurde der "liebe, gütige" Gott "geschaffen". Damit er nicht einsam im Himmel herum lümmelt, gab es auch eine "schrecklich nette" Familie dazu! 
Die lästige Konkurrenz, die Juden, wurden zu Gottesmördern deklariert und was dann noch fehlte, war Macht und Geld, um sich zu manifestieren....
Übrigens, noch ein Wort zu den Evangelien:
Das älteste Evangelium von Markus ist um das Jahr 70, also rund vierzig Jahre nach dem Tod Jesus verfasst worden: Er kannte Jesus nicht, ebenso der Unbekannte, der um 100 n.Chr. das Johannes-Evangelium schrieb. Noch etwas: Die Evangelien sind nicht im Original überliefert, sondern nur in relativ jungen Handschriften erhalten und weisen die Diffenzen auf weil sie immer wieder neu und manchmal nicht Vorlagengetreu abgeschrieben wurden. Zudem widersprechen sich die Evangelisten gehörig. Gibson legt Jesus die letzten Worte nach Johannes in den Mund: «Es ist vollbracht.» «Vater, in deine Hände lege ich meinen Geist», lauten sie nach Lukas und «Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?» bei Markus und Matthäus.
Das wollten sich aber andere Menschen  die zwischen Lehmhütten, Kamelen, Palmen und Wüsten lebten, nicht so einfach aufoktroyieren lassen und es entstanden die ersten Zeilen von "1001 Nacht", die scheinbar ein gewisser Mohammed als Koran in Umlauf brachte...
Meiner Ansicht nach sollten die Religionen, im Sinn ihrer Erfinder, nur Stämme und Völker einigen. Ihnen Gesetze, eine gewisse Moral und vielleicht auch gemeinsame Verständigung näher bringen. Wenn nötig, auch mit Gewalt.....
Noch mehr? Dann Sekten-News lesen...

1 Kommentar:

  1. NACHDENKANFÄNGER finde ich geil und trifft des Pudels Kern.

    Weiter so.
    Moreflash

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...