Sonntag, 22. April 2018

Auch wenn "Täterschutz-Organisationen" aufheulen:

Zwei Fragen, die mir sehr scharf auf der Zunge brennen und nun nicht schlucke:
Es vergeht kein Tag ohne ähnliche Schlagzeilen, wie folgende auf BILD.de: 
Hamburg: Kubanerin (26) lag blutüberströmt zwischen Autos.
Wann endlich wird allein schon das mitführen von Messern strengst bestraft? Nicht nur streng, es geht um Menschenleben! 
Wann endlich werden bestimmte "Personen", besonders Jugendliche, im öffentlichen Raum auch ohne "dringende" Verdachtsmomente perlustriert und im Falle eines Falles sofort in Haft genommen und nicht nur "angezeigt!? 
So "nebenbei" sei erwähnt: In der Nacht auf den 22.4. gab es in Salzburg vor einem Asylantenheim "Kulturelle Konflikte", die zu eine Massenschlägerei ausarteten. (KRONE.at) Natürlich waren auch Messer im blutigen Spiel! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...