Freitag, 2. Februar 2018

"Sugar-Mamas" sind anders als "Sugar-Papas"....

Was mir bei Demos gegen "Rechte" oder "Nazis" immer wieder auffällt: Es engagieren sich sehr viele (O- und "Sugar"-) Mamas für die vollbärtigen, schutzsuchenden "Buben", damit sie hier neue Identitäten, Unterkünfte, Subventionen, fixes Einkommen und Sozial- oder Gratis-Dienste in Anspruch nehmen können. Fast alle ihrer "Schützlinge" wollen hier studieren. Beliebtestes Studienfach: Finanztechnische Sozialleistungs-Studien mit integrierter Feldforschung......
Sugar-Papas fliegen eher zu ihren "Schützlingen" in afrikanische oder asiatische Länder und "helfen" vor Ort...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...