Freitag, 8. Mai 2015

Eine "Frage" des "Schwachsinns"?

An stolze Väter von Töchtern, liebende Gatten und Lebensgefährten gerichtet. Die Betonung liegt auf "liebende..."
Angenommen, ihre junge Tochter, oder attraktive Frau würde eines Tages von Verbrechern entführt werden. (Betonung liegt auf "angenommen"). Man will natürlich gar nicht daran denken ein Betroffener zu sein, aber es könnte geschehen....
Bei welcher Nachricht von der Polizei würden sie nach einer Woche eher "erleichtert aufatmen"? Wäre es die die Botschaft, die Entführer wären z.B. "Wiener Strizzis" oder "junge Moslems" oder gar "Salafisten"?
Ich wüsste schon bei welcher Personengruppe ich doch eher aufatmen würde, wäre ich ein Betroffener...
Eine natürlich schwachsinnige Frage mit einem ganz blöden Vergleich, die "Radio Schwachsinn" an Sie oder an DICH stellt, und nicht ganz ernst zu nehmen ist (oder doch?). Aber die gestellte "Frage" sollte vielleicht doch zum nachdenken anregen. Besonders liebende Väter und Ehemänner....



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!