Mittwoch, 21. Januar 2015

Wer glaubt dem deutschen "Migrationsbericht"?

Hier ein Auszug der für mich "unglaublichen" Geschichte:
► Drei Viertel der Zuwanderer (76,8 Prozent) stammten aus anderen europäischen Ländern► 
Haupt-Herkunftsländer waren Polen (16,1 Prozent, 197.009 Personen), Rumänien (11,0 Prozent, 135.416 Personen), Italien (4,9 Prozent, 60.651 Personen) und Bulgarien (4,8 Prozent, 59.323 Personen)
► 12,6 Prozent der Zugezogenen wanderten aus einem asiatischen Staat zu
► Nur 4,4 Prozent zogen aus afrikanischen Ländern nach Deutschland
► Insgesamt 5,8 Prozent aus Amerika, Australien und Ozeanien (z.B. Neuseeland, Polynesien)
ganzer Artikel ganzer Artikel: BILD.de
Hier noch die üblichen, medial-politischen "Baldrian-Tropfen":
► Mehr als drei Viertel zogen im Jahr 2013 aus Deutschland in ein anderes europäisches Land (77,2 Prozent)
Aber 3% auch in afrikanische Länder. Bleibt eigentlich "unterm Strich" nur 1 bescheidenes Prozent über? Auch diese "Statistik" würde kein Churchill glauben oder gar darüber brüten, denn der glaubte bekanntlich nur den von ihm selbst gefälschten "Statistiken"! 
Also keine Gefahr von einer Islamisierung, will uns dieser Bericht wohl sagen und wird nun der "Trumpf im Ärmel" von "Gutmenschen" bei TV-Diskussionen diverser "Gehirnwasch-Anstalten" sein.... ...
Nachsatz: Wirtschaftsflüchtlinge, Asylbetrüger, Moslems mit mehreren Frauen und vielen Kindern, etc. gibt es bekanntlich kaum bis gar nicht. 
Und wenn, es verlassen ja die meisten früher oder später Deutschland! Man verzichtet ja gerne auf (Kinder- Familien-) Beihilfen, Zuschüsse, Subventionen, Spenden, ärztliche Versorgung und natürlich Geld ohne zu arbeiten...
Als Zugabe noch ein Valium für böse Rechte und misstrauische Querdenker:

FORSCHER BERECHNENZuwanderer füllen dem Staat die Kasse


Die in Deutschland lebenden Ausländer entlasten einer Studie zufolge den Sozialstaat in Milliardenhöhe. Sie füllen die Staatskasse.....

1 Kommentar:

  1. Und was ist mit den täglichen Schlagzeilen die uns die "ganz wenigen Einzelfälle" bescheren? Dazu die "Männer", "Jugendlichen", "Burschen" bei denen tunlichst die Herkunft (sogar die Vornamen) von den Medien verschwiegen werden? Pegida soll ordentlich wachsen, nicht die Bande der linksextremen Krawallmacher, die wieder einmal in Leipzig für enormen Schaden verantwortlich sind! "Freue" mich schon auf den Burschenschaftsball in Wien, wo diese ...... für einen ordentlichen Schaden, Verletzte und Schrecken sorgen werden! Mit der tatkräftigen Unterstützung deutscher "Genossen"!
    Marion M., Wien

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!