Freitag, 5. August 2016

Vabanque: Kinder, oder doch Frauen an die Macht?

Ich schrieb einmal in meinem Buch "Frauen an die Macht" und nicht Kinder, wie es Herbert Grönemeyer einst in einem Lied "forderte". Auch die liebsten Kinder, besonders Buben, sind unbewusst grausam und würden vielleicht auch schneller den roten Knopf drücken...
Wäre ja vielleicht aus Neugier, oder weil es einem Lieblings-Computerspiel ähnlich ist...
Nun ziehe ich diese "Strichfilosofie" mit einem Ausdruck des Bedauerns zurück. Ich kannte damals noch keine Glawischnig, keine "Fatima" Roth und von einer Merkel hatte ich keine blasse Ahnung....
Aber heute eine Meinung von Hillary Clinton.

Fazit: Ich finde Grönemeyer hatte Unrecht, aber auch ich! Weil ich heute auch Fehler zugebe:
In Meiner Jugend fand ich sogar noch den "WauWau" und das "Schwammerl" Pilz sympathisch und wählte grün. Vielleicht weil ich Rapid-Anhänger war oder die Farbe des Islams damals keine bedeutende Rolle in meinem Leben spielte? Oder waren das gar Anzeichen einer jugendlichen Demenz.....?

Wer diese Seite liest, liest auch https://unautorisiertesamt.wordpress.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...