Freitag, 4. November 2016

Ich wollte es schon oft tun, kündigte es auch mehrmals an.....

....aber setze es erst heute um:
Ich werde in Zukunft auf Facebook die Richtung und Inhalte meiner Blogs, Postings und Threads radikal ändern. Vor wenigen Minuten begann ich Einträge auf FB zu löschen. Storys über die Probleme, die uns eine kniende EU, eine "Führerin" und die heimische Regierung bis vor die Haustür geschwemmt hat. Keine dahinplätschernden Wellen, sondern einen apokalyptischen "Tsunamie", der mehr als bedrohlich ist....
Auch wenn Österreich nicht gerade an einem Meer liegt. Es gibt nur "Das Meer der Wiener", nämlich die alte Donau....
Ich habe es auch satt auf FB gut pointierte und sorgfältig recherchierte Storys zu publizieren, um dafür ein paar läppische "likes" zu bekommen. Davon einige aus Gefälligkeit, so "en passant" halt.  
Ich schrieb gerne satirische und sarkastische Kommentare zu Kommentaren von professionellen "Gehirnwasch-Spezialisten", also Journalisten, Moderatoren, NGO`s, Politikern, Pfaffen und "guten Menschen". Besonders wenn es um die Spezies "Einmann" und barttragende, große "Kinder" und deren Forderungen und kriminellen Handlungen ging...
Ich verdiene nichts dabei, schaffe mir aber Feinde und Anfeindungen. Riskiere vielleicht wegen ein paar kritischer Zeilen die Zukunft meiner jungen, aber kranken Frau und auch den Verlust von Hab und Gut? Vielleicht sogar die Gesundheit oder das Leben. Alles für ein paar "Likes"? Dafür dass niemand meine Blogs kommentiert oder wenigstens ein "gefällt mir" riskiert? Aus Feigheit oder auch weil er/sie nicht in meine Nähe gerückt werden wollen? Ist mir heute scheissegal, mein Entschluss steht endlich fest!
Ich begann heute schon verschiedene Threads zu löschen und werde mich auf FB nicht mehr zu Asylwerbern, Flüchtlingen oder wie man sie auch nennen mag, äußern. Es besteht auch die Gefahr von "Blockwarten" angezeigt zu werden. Für wen soll ich so ein Risiko eingehen? 
Der Islam und seine Ideologie wird bald bestimmen wie wir zu leben haben und das lässt sich meiner Ansicht nicht mehr friedlich und diplomatisch ändern. 
Das war mein letzter "Schas", also Furz zu der Asylanten-Thematik auf diesem Blog und auch auf FB und ich werde den Kaftan, den ich mir als Souvenir bei einer Ägyptenreise 1999 kaufte, putzen lassen. Vielleicht bekomme ich auch noch einen Gratis-Koran?
PS: Weil ich gerade davon geschrieben habe: WER, bis auf die Angehörigen und engen FreundInnen gedenkt der Opfer von den Anschlägen in Madrid oder London noch? Oder wem kratzt heute noch das abschlachten des Regisseurs  Theo van Gogh, um nur einige Beispiele von vielen zu nennen..... 
Wer soll sich dann erst um den unbedeutenden Freddy Rabak scheren?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!