Montag, 16. November 2015

Land der Hetzer, Land der Rassisten und Nazis?

Es fehlt fast in keinen Print- oder elektronischen Medien mehr, dieses "Unwort des Jahres": Hetzer! 
Täglich wird es ge- und auch missbraucht! In Diskussionen, Nachrichten, Schlagzeilen. Überall wo wir in die Fänge der Gehirnwasch-Automaten geraten.
Ein brauner Eintopf, wo alles reingeschmissen wird: Wie Bürgerkriegs-Ängste von Leuten, die gar keinen Stammtisch kennen. Kritiker aus allen gesellschaftlichen Schichten, die den ratlosen, zaudernden und auch verlogenen PolitikerInnen nicht mehr trauen. Sorgenvolle Menschen, die um den Arbeitsplatz fürchten und das schier überforderte Sicherheits-Gesundheit- und Sozialsystem kritisieren! Aber viele Bürger machen sich einfach "nur" Sorgen um die eigenen Frauen, Freundinnen, Mütter, Töchter und Schwestern....
Schläfer, Salafisten, entflohene Häftlinge (auch Mörder) aus Gefängnissen, eingeschleuste Terroristen oder "einfache" Kriminelle hält die ehemalige Grenze nicht auf....
Dazu die religiösen Kriege, deren Ursprung in einer fremden, mystischen Ideologie zu finden ist, die sich in Europa wie ein Flächenbrand verbreitet und täglich strömen die Träger dieses "Virus" nach Europa und siedeln sich neben uns ein....
Eine "Ideologie" mit mittelalterlichen und grausamen Gesetzen, von der sich nur wenige gebildete und halbwegs aufgeschlossene Moslems distanzieren werden. Denn die Religion wurde ihnen förmlich eingetrichtert und viele trauen sich gar nicht dagegen zu sein....
Es könnte ihr Leben kosten.
Demonstranten, Protestierer, Wütende, sich belogen Gefühlte und Enttäuschte werden nicht nur als "Hetzer" bezeichnet, sondern auch noch als Nazis, Rechtsextremisten, "Ausländerfeinde" und besonders gerne als "Rassisten" und primitive, ungebildete "Dumpfbacken" beschimpft, verhöhnt, erniedrigt, bespuckt oder gar niedergeschlagen.....
Obwohl die große Masse dieser Menschen gar kein Problem mit Ausländern hat....
Doch wir, die "Hetzer", sind ja gegen alles Fremde! wenn auch nur gegen jene jungen Männer, die Frauen nicht schätzen, ihre eigenen Schwestern wie Leibwächter bewachen ihnen keine persönlichen Freiheiten gönnen und "Verstösse" gegen den Islam und seine Bräuche, sogar die Liebe zu einem oder einer "Ungläubigen", sehr streng bestrafen. Von Homosexualität ganz zu schweigen...
Die Finanzkrise ist ja auch noch nicht ausgestanden und wird sich, Dank dieser Flüchtlingsströme, weiter aufheizen und jeden Bürger und Bürgerinnen sehr fordern. Denn wer soll das alles bezahlen? Wie werden die neuen "Solidarität-Steuern" wohl genannt werden?
Ich frage mich auch: Wie werden wohl künftige Kriminal-Statistiken aussehen? Werden wir erfahren, wie die Statistik bei Vergewaltigungen tatsächlich ausfallen? Welche "Männer" wohl am gewalttätigsten sind? Ob es nur irgendwelche "Männer", "Wiener" oder "Berliner" sein werden? Wie einige Attentäter von Paris ja "waschechte" Franzosen waren...
Protest wird zur Hetze und damit zu einem Straftatbestand, und die Verursacher dieses Dilemmas? Die gestehen keine Fehler ein, wie es übrigens auch Richter und Staatsanwälte stets tun, wenn sie wem Unschuldige verurteilt haben....
Hier sind ganze Völker, Sie, Du und Ich, unsere Freunde und Familien, echt Unschuldige die nach der Pfeife von Mega-Konzernen, den Interessen der EUSA und Lobbyisten tanzen ... Wie "unsere" nationalen PolitikerInnen....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!