Freitag, 30. Oktober 2015

Aufdecker Günter Wallraff vermarktet sich wieder mal selbst. Diesmal als Gutmensch...

Da lese ich auf ORF.at folgende "Werbe-Einschaltung":
....Der deutsche Enthüllungsjournalist Günter Wallraff hat sich der US-Regierung nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr als eine Art „Austauschgeisel“ für einen von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien entführten früheren amerikanischen Soldaten angeboten......Quelle: ORF.at
Wurde natürlich abgelehnt. Aber das wusste sicher auch der Herr "Guti" Wallraff, schon bevor er sich dazu "aufraffte" sich als "Geisel" anzubieten....Für mich ein reiner "PR-Gag"! Glücklich seien jene Leute im Geist, die das sogar ernst nehmen. Für alle Ewigkeit ein Amen für seine reine Seele...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!