Dienstag, 7. April 2015

Serienmörder Unterweger versprach bei seiner vorzeitigen Entlassung....

aus lebenslanger Haft keine Frau mehr umzubringen. Dieses Versprechen hielt er auch teilweise ein, denn er ermordete nicht nur eine Frau, sondern en passant gleich elf....
"Jack", Liebling vieler, drücken wir es höflich und nett aus: Nicht ganz "alltäglicher" Frauen aus guter bis bester Gesellschaft, die vielleicht auch mal "über- und erleben" wollten, mal von einem Mörder ordentlich geschnackselt zu werden. 
Er wurde aber wieder geschnappt und letzten Endes "nur" wegen neun Morde an Prostituierten für schuldig erkannt. Die verantwortlichen Gutachter, die seine von echten Promis unterstützte Entlassung schon nach 15 Jahren (in dieser Haftzeit wurde eine weitere Mordanklage gegen ihn "fallen gelassen", da er "eh schon Lebenslang" hatte...) wurden, wie üblich, nie zur Rechenschaft gezogen. 
"Professoren und Doktoren der Psychiatrie oder Psychologie" dürfen ja irren, weil es ja menschlich ist. Bei einem "normalen" Facharzt wie Chirurgen dagegen ist irren fast "unmenschlich" und wird auch bestraft......  
Nun lese ich und komme zum eigentlichen Thema:
"Griechenland: Varoufakis verspricht Rückzahlung des IWF-Kredits"....

Da gibt es doch Parallelen, oder? Auch wenn der griechische Finanzminister sicher kein Mörder ist, aber er verspricht der EZB und anderen EU-Politikern auch etwas, was er bald nicht mehr einhalten kann. Weil er seinen Wählern auch viel versprochen hat aber das meiste nicht erfüllen wird...
Da kann er nun aber auch mit seinen sämtlichen europäischen Kollegen einen Ringeltanz zur Melodie gebrochener Versprechen auf das EU-Parkett legen...
....und die Moral von der G`schicht`: "viele Versprechen glaub ich nicht"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...