Donnerstag, 2. Juni 2011

Gurken-Republik Spanien!

Wieder einmal wurde ohne Durchsage oder einer "Vor-Warnung" einfach das Wasser abgedreht. Nicht das erste mal, sondern immer wieder.  Man steht unter der Dusche, oder sitzt am Klosett: Kein Wasser! 


Es könnten zwar in Wohnungen Geschirrspüler oder Waschmaschinen in Betrieb sein: Egal, für den "stolzen" (ich würde einen anderen Ausdruck verwenden) Spanier kein Problem, wenn es nicht ihn betrifft! 
Das nächste mal gibt es als "Ausgleich" und "Abwechslung" keinen Strom oder Internet, und man kann sich die Zeit im stecken gebliebenen Lift durch sinnvolles Nasenbohren vertreiben...
So nebenbei: Das (teure) untrinkbare Wasser sollte man eigentlich vor dem duschen oder Obst abwaschen, vorher selbst gründlich reinigen..


So nebenbei, als gelernter Installateur : Es ist in Österreich üblich, alle Wohnungen vor einer Wasser-Abdrehung abzuklappern und dies den Leuten auch zu sagen. Auch nachher, um die Leitungen zu entlüften... Freunde der Gurke!

1 Kommentar:

  1. Während Du in der Nase bohrst, tun das die eingeborenen Hochleistungsdenker am Hintern und haben viel Spass daran, wie man oft im Schlange stehen beobachten kann. Was glaubst Du wie die dann im Aufzug bohren!

    MOREFLASH

    (Spanischer Menschen-Zoo-Beobachter)

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...