Dienstag, 20. Oktober 2015

Tiefstes Mittelalter: Der Pranger kehrt wieder zurück!

screen:BILD
Vielleicht, weil auch die "immer populärer" werdende Scharia auch im Mittelalter verankert ist? Das Boulevardblatt BILD startete jedenfalls eine Kampagne, die ich mehr als fragwürdig erachte. Ich bezweifle auch sehr, dass diese Schlagzeilen (siehe Link unten!) Hass, Wut und Ärger aus den sozialen Netzwerken verbannen wird!

Bald wird auch ein öst. Boulevardblatt die Vorgehensweise von BILD.de nachahmen. Also liebe Leser und Leserinnen, seid bitte vorsichtig mit euren Postings und besonders mit Kommentaren auf Facebook und Twitter!! 
Reibt euch die Augen, gurgelt lieber mit etwas kalten Wasser, bevor Ihr einen Blödsinn schreibt! 
Oder schlürft eventuell Kaffee zur Ablenkung, aber keinen Alkohol „wink“-Emoticon und wenn, dann schreibt nichts, was ihr nüchtern auch nicht geschrieben hättet.... 

BILD veröffentlicht (nun Hass-) Kommentare von UserInnen ohne Retusche, mit leserlichen, vollen Namen.... 
Nicht alle Kommentare sind Hass-sondern eher Protest oder einfach Wut-Postingsohne rassistischen Hintergrund! Egal, alle werden an den Pranger gestellt und schlittern vielleicht ins finanzielle und gesellschaftliche Out. Viele werden ihren Job verlieren! 
PS: Von Mördern, Vergewaltigern und Kinderschändern werden keine Fotos veröffentlicht. Keiner wird an den medialen Pranger gestellt und potentielle Opfer nicht gewarnt! 
Von Verbrechern werden auf Weisung von "oben" nicht einmal mehr die Vornamen erwähnt und über viele Verbrechen wird kaum oder gar nicht mehr berichtet. Wie bei Vergewaltigungen...

HASS AUF FLÜCHTLINGE
BILD stellt die Hetzer an den Pranger

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!