Montag, 10. August 2015

An die Adresse von Faymann: Lernen Sie Politik, beim Zeman....

In Österreich würde der tschechische Staatspräsident Milos Zeman mit seinen Aussagen über Flüchtlinge wahrscheinlich als "Hetzer", "Rechter" und natürlich als "Rassist" angeprangert werden und ein mächtiger Shitstorm, Demonstrationen, Lichterketten, und Rücktrittsforderungen, angeheizt von der Asyl-Industrie, der Flüchtlings-Lobby, den Kirchen im Verbund mit linken Parteien würde (nicht nur auf sozialen Netzwerken) die Folge sein. Dabei ist der Herr politisch links gerichtet! Kleiner Auszug aus dem Artikel:
"Wenn es Ihnen nicht gefällt, gehen Sie wieder"
Zeman, der als linksgerichtet gilt und seine Wurzeln in der Sozialdemokratie hat, hatte immer wieder mit harten Kommentaren gegen Einwanderer aufhorchen lassen. Ende Juli warf er der Regierung unter dem sozialdemokratischen Premier Bohuslav Sobotka mangelnde Unterstützung für Kinderheime vor, während zugleich große Summen in die Flüchtlingsbetreuung investiert würden. "Niemand hat Sie hierher eingeladen", sagte Zeman an Schutzsuchende gewandt. "Wenn es Ihnen nicht gefällt, gehen Sie wieder."
.....Den offiziellen Flüchtlingsstatus erhielten heuer in Tschechien 32 Menschen....
ganzer Artikel auf KRONE.at



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!