Donnerstag, 7. Mai 2015

Lauscht der Polizei- Überwachungs- und Denunzierungs-Staat auch bald...

....an unser Türen, in Schlafzimmern, Stammtischen, Arbeitsplätzen, Kaffeehäusern etc.?  Wird bald eine "gehirnmanipulierte Spezies" von denunzierenden "Blockwart`s" oder "IM`s", eigens in roten und grünen "Labors" erfolgreich gezüchtet, mitten unter uns "ausgesetzt" werden? 
Folgt der große, flächendeckende Lauschangriff auf jeden von uns? Fürchten die linken und liberalen Machthaber die Meinungsfreiheit so sehr, dass sie uns einen Maulkorb verpassen wollen? (siehe Blog zum drohenden, und wahrscheinlich schon in Brüssel geplanten und vorbereiteten Übergang in einen europäischen Polizeistaat)  
"Facebook" haben die "Big Brothers" bereits im festen Griff. (weniger jene Accounts, die in türkisch, tschetschenisch oder arabisch posten). Nach "moralischer" Zensur, nicht nur weil der "volkstümliche" Sänger Andreas Gabalier (ich persönlich bin kein Fan von ihm, wie von der gesamten Volksmusik-Szene, und finde seine Sager einfach nur blöd oder peinlich) für einen wahren Shitstorm in links-orientierten Medien sorgte. 
Nun steht auch der bekannte Schauspieler, Komiker, und Komödiant Dieter "Didi" Hallervorden im Kreuzfeuer linker "Scharfschützen": Er wurde wegen Verstoßes gegen das Wiederbetätigungsgesetz anonym bei Gericht angezeigt. obwohl er nach eigenen Angaben (und ich glaube ihm) eigentlich nur auf witzige, aber doch harte Weise provozieren wollte...
Hier ein kleiner Auszug eines vollständigen Artikels (samt Video) auf "Oe24.at":
Ermittlungen wegen NS-Wiederbetätigung gefordert
Darin werden Ermittlungen wegen mutmaßlichen Verstoßes gegen das NS-Wiederbetätigungsgesetz gefordert. Der Vorwurf: Hallervorden hätte das heutige Österreich mit „den NS-Gräueln“ verglichen. Der Komiker selbst wollte seinen Sager bei der Gala freilich als „bewusste Provokation“ verstanden wissen. Hallervorden meinte: „Damit wollte ich satirisch auf einen Tatbestand hinweisen, der in Österreich gerne stillschweigend unter den Teppich gekehrt wird. Nämlich: Es war ein historischer Fehler, sich mit wehenden Fahnen und weit ausgebreiteten Armen Nazi-Deutschland anzuschließen.“
Der linke Überwachungsstaat lässt, wie ein ausgestorben geglaubtes, braunes Murmeltier, täglich grüßen! 
PS: Auch ein Grund, warum ich auf meinem privaten "FB-Account Freddy Rabak" nicht mehr poste, sondern nur mehr auf dem des "unautorisierten Amtes" (kann man übrigens auch liken ;-) ): Weil ich dort Kommentare zu teils provozierenden Kommentaren fremder User nicht mehr abgebe, und den Account eigentlich nur als "Werbefläche" für diesen Blog benütze.. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!