Sonntag, 12. April 2015

"Konzern-Söldnerin" Hillary Clinton bald neue Präserva...ähem, Präsidentin?

Ich finde es eigentlich gut, wenn Frauen (um Himmels willen keine Kinder) an die Macht kommen. Denn ich denke sie gebären Kinder, empfinden Liebe nicht nur aus der sexuellen Perspektive, und wollen vielleicht keine (wenn auch ehemalige) "Kinder" in einen Krieg hetzen. Doch es gibt wie immer Fragen, die aber erst Geschichtsbücher beantworten können...
Wie folgendes "Fragezeichen": Ist diese "Wallstreet-Söldnerin" überhaupt noch eine "Frau" (biologisch gesehen: Ja) oder eher ein politisch "umoperierter Transvestit"? Ist sie vielleicht, wie auch ihre männlichen Kollegen und Mitstreiter um das hohe Amt, nur machtbesessen und will im vorübergehen, wie auch ihr Vorgänger Obama, einen "Friedensnobelpreis" ergattern, den leider auch schon Kriegstreiber förmlich "nachgeschmissen" bekamen? 
Vielleicht will Hillary auch nur als erste Präsidentin der Weltmacht USA für ewig (also so lange diese Welt noch besteht) in die Geschichtsbücher eingehen und sich ein historisches "Denkmal" errichten?
Die mächtigen Wirtschaft-Bosse als "Mäzene" werden sich Dank mächtiger und einflussnehmender "Gehirnwaschmaschinen" die Wahl schon "richten" um die noch zu lukrierenden Gewinne durch ihre gesponserten "Politik-Kapitäne" in sichere Aktienhäfen steuern zu lassen? Wie es übrigens bereits in Europa der Fall ist, wo sich die mächtigsten, mit den USA "verschwägerten" Konzern-Bosse bereits alles (ein-)"gerichtet" haben.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!