Mittwoch, 6. August 2014

...und vergib uns unsere Lügen, unsere Gier, und unser Streben nach Macht!

müsste so mancher katholischer Politiker beten. Beten hilft ja bekanntlich alles Böse zu bezwingen, macht die Menschen glücklich und in den Himmel (oder Paradies) kommen ja alle, die beten. Besonders die Leute, die dies fünfmal am Tage tun, wenn sie unter "Allah akbar" mindestens 10 Köpfe von den Körpern der ehemaligen "Trägern" sehr "fachgerecht" entfernt haben…
Auch viele Japaner werden heute vor 69 Jahren inbrünstig gebetet haben, als sie den einsamen Bomber am Himmel über Hiroshima sahen….
Denn damals fiel die erste Atombombe auf Hiroshima und es stellt sich fast von allein die Frage: Wann und Wo wird die nächste fallen? Denn kaum jemand wird daran zweifeln dass bald auch "Gottesstaaten" dieses "Massenmord-Instrument" besitzen werden. Besonders in Ländern, wo der Märtyrertod eine Fahrkarte ins "Paradies" bedeutet und die 72 geduldigen Jungfrauen warten doch schon sehnsüchtig auf ihre "Helden"! 
Auch Saudi-Arabien, der Iran, oder die Türkei wird dieses Instrument des Horrors zumindest besitzen wollen, denn untereinander haben sich die Moslems ja auch nicht besonders lieb!
Sie streben alle nach der Bombe, nur wer blauäugig und ordentlich und intensiv gehirngewaschen wurde, schenkt Politikern Aufmerksamkeit und frisst ihnen die Lügen aus der Hand... 
Ich glaube nicht einmal mehr den heimischen, die uns Wahlvieh einst eine EU, wo sie übrigens nichts zu "melden" haben, sehr appetitanregend um unsere Steuergelder verkauft haben. Ich schluckte damals wie so viele die "Krot" (Kröte) Daher glaube ich keinen der Typen, wenn sie gar den nach der Weltherrschaft drängende Ideologie des Islams in Europa fördern! 
Kein US-Präsident wird mir ein Nicken abringen können, denn er liest ab was ihn andere, die Konzerne, vorschreiben. "Friedensnobelpreis" hin oder her, denn der wird auch nach gewissen Kriterien verliehen, wie auch der Nobelpreis für Literatur je nach der politischen oder wirtschaftlichen Interessen vergeben wird. 
Natürlich mag ich keine Immobilien-Makler, Lobbyisten, NGO`s und Bosse der Asylindustie, und natürlich, nicht zu vergessen, die netten Beratern einer Bank…
Dass ich "Religioten" schon lange nichts glaube, will ich hier nicht erneut "verkünden". Denn "verkünden" tun ja nur "Heilige" und Erfinder von Religionen…
Daher "bete" ich nun: Lieber "Gott", vergib mir nichts, ich vergebe Dir ja auch nicht dass Du nur eine Märchenfigur bist, die schon Milliarden von Menschen in deinen jeweiligen Namen das Leben kostete, und trotzdem mein Leben mitbestimmst!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...