Mittwoch, 25. Juni 2014

Ein Freund, ein böser Freund….

ist wohl das mieseste auf der Welt! Der Titel des alten Gassenhauers lautet zwar "ein guter Freund ist das Schönste was es gibt auf der Welt", aber in diesem Fall kann man den Text etwas ändern:
Freund wollte Schuldner durch Türe erschießen
Ein ungewöhnliches Schussattentat, dass an den Fall Pistorius erinnerte, wurde am Dienstag im Straflandesgericht verhandelt. Ein 28-jähriger Mann wurde einstimmig wegen versuchten Mordes zu zehn Jahren Haft verurteilt, weil er laut Anklage einen Schuldner mitten in der Nacht in Wien-Meidling aufgesucht, an die Wohnungstür gelockt und dann in Brusthöhe acht Schüsse durch die Tür abgefeuert hatte….ganzen Artikel lesen: KRONE.at
Zwischengedanken: Wenn ich an meine ehemaligen "Freunde" denke, die mich belogen, betrogen, ausgenützt, bestohlen und, ihren "besten Freund", sogar bei der Polizei verpfiffen haben: Ich würde eine Kiste voll Handgranaten, einige Minen, und ein flottes Maschinengewehr und viel Munition benötigen….
Der unverletzte Schuldner, der hinter dieser Tür stand, hat nun zwei Sorgen weniger: Er braucht nichts zurückzahlen, braucht auch keine Angst mehr vor dem Mann zu haben, der ihm einst vertraute und nun für viele Jahre hinter Gittern hockt. 
Natürlich wollte dieses……. arme, gepeinigte, geschockte "Opfer" seine Schulden zurück zahlen:
Morgen, oder vielleicht Übermorgen, oder besser: Irgendwann, wenn er im Lotto einen Doppel-Jackpott, natürlich als "Solist", gewinnt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...