Posts mit dem Label Frauenmörder werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Frauenmörder werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 2. April 2014

Elendiges Mistvieh….

würde ich am liebsten über diesen Frauenmörder schreiben, aber auch Arschlöcher haben ein gesetzliches Recht auf "Würde und Ehre". 
Aber tief in meinem Inneren brodelt es und ich würde ihm einen Tod auf einem islamischen Schlachthof wünschen, wo er in einer Reihe mit vor Angst brüllenden Rindern, auf seine blutige Schächtung warten müsste…
Das war Fantasie, denn der Mörder kann trotz lebenslanger Strafe und besonderer Schwere der Tat damit rechnen, in 18-25 Jahren wieder unter uns zu sein…..
Natürlich "resozialisiert"! 
Noch ein "Fantasieschub": Wenn der Täter wenigstens bis zu seinem Lebensende als "Massen-Häftling" in einem "Massengefängnis" untergebracht würde, wäre das eine angemessene und vielleicht härtere Strafe als eine Hinrichtung! Denn solch feige Missgeburten, die Frauen oder Kinder zu Tode quälen, sollten in Horror-Knästen, die noch immer in die Kategorie "Zuchthäuser" fallen, (wie sie in Russland, China oder auch den USA existieren) eingesperrt werden.
Das wäre mal ein begrüßenswertes Abkommen mit diesen Staaten! Fantasie-Schub off!
Aber lesen Sie einen Auszug von BILD.de, wo auch Fotos der Bestie in Menschengestalt zu finden sind:
LEBENSLANGE HAFT NACH FOLTER-MORD AN STEPHANIE (23)
Richter: „Grausamer kann man einen Menschen nicht umbringen“
Ihr Körper ist übersät von Blutergüssen, ihr Kiefer zertrümmert, sie ist zu Widerstand nicht mehr fähig. Während der Gewaltorgie brüllt der Mann: „Ich werde dein Leben töten, du bist für dein Leben erledigt, ich hau dich tot.“
Dann filmt er die letzten 20 Minuten Todeskampf seelenruhig mit dem Handy. Am Ende uriniert er auf die sterbende Frau….ganzer Artikel samt unverpixelter Fotos BILD.de

Freitag, 3. Dezember 2010

Der "Armbrust-Kannibale" im Hungerstreik!

screen & Story: the telegraph

...Ihm ist der Appetit vergangen: Ein dreifacher britischer Frauenmörder ist im Knast in Hungerstreik getreten! Damit will er gegen die Haftbedingungen protestieren.Vor sieben Monaten wurde Uni-Forscher Stephen Griffiths, der sich „Armbrust-Kannibale“ nennt, festgenommen. Anklage wegen dreifachen Mordes und Kannibalismus.                                                                                                                                                         Er hatte drei Frauen abgeschlachtet, Teile ihrer Körper verspeist!                                                                                Die Hure Suzanne Blamires erschoss er mit einer Armbrust – daher sein Name...(Quelle: BILD.de)                                                          Viermal schon versuchte er sich umzubringen. Seit einer Woche verweigert er das Essen....
Nun, ohne "Jagdwaffe" und ohne "Revier" (und Bier), freut ihn halt das Leben nicht mehr so recht. Darum ein Aufruf an einsame Frauen, die diesen Mann vielleicht trösten wollen und einen etwaigen "unnötigen" Körperteil "wie eine schlaffe Hängebrust oder Körperfett nach einer Absaugung spenden" wollen! Sie sollten sich an das Hochsicherheits-Gefängnis „Wakefield“ von West Yorkshire (England) wenden. Dort wartet der perverse Killer nun auf seinen Prozess, auf ein Brieferl, oder eine "Körperspende"....
Vielleicht auch die Möglichkeit für weibliche Jack Unterweger-Fans eine kleine Romanze aufzubauen? Zur "Einstimmung" sehr nette Fotos von "Stephen" (nicht King, sondern Ven99) auf Photobucket

Montag, 11. Oktober 2010