Freitag, 27. Januar 2017

Gedanken zu "Terminatoren" und nicht stattfindende Demos...

Es ist schon verwunderlich dass eine Partei mit ca. 35-38% WählerInnen hinter sich keine Groß-Demo zusammenbringt und das "Demo-Feld" den linken, teils vermummten, Anarchisten, "Österreichern" und "Terminatoren" überlässt...
Manchmal machen sich auch rechte Splittergruppen bemerkbar, wie die Identitären. Aber die schlagen keine Auslagen ein, "begrapschen" keine fremden Frauen, spucken sie nicht an und fackeln auch keine Autos ab...
Also wursteln wir vermutlich weiter bis zur nächsten Wahl, wo sich aber auch kaum viel ändern wird. Proteste beschränken sich auf Postings auf Twitter und Facebook. 

Das Motto in Europa lautet, aus Angst vor dem Verlust des sicheren Platzes am vollen Futtertrog, "gemeinsam und vereint gegen Rechts" und rechts ist in vielen Augen, wer nicht links oder gegen die Islamisierung Europas ist. Dabei strömen immer mehr ehemalige Rote zu Blau und nicht zu Braun. Waren die vielleicht auch als Sozis vielleicht schon "Nazis"? (Ironie)

Wenn es gegen Parteien wie die NPD ginge, käme von meiner Seite kein Tadel, aber die 38% FPÖ-Wähler sind mehrheitlich keine Schwulen- oder Ausländerhasser und auch keine Nazis.....
Auch 35-38% der Stimmen für die Blauen werden in Österreich 
kaum genügen um einiges zu verändern. "VanderWauWau" wird seine gelben Zähnen zeigen, knurren, und einen eventuellen BK Strache aus der Hofburg "verbellen"...
Die Mehrheit der ÖsterreicherInnen wollten es so, obwohl sehr viele der VdB-WählerInnen keine waschechten, fließend hochdeutsch oder Dialekt sprechende ÖsterreicherInnen waren, denen das Land ihrer Väter wirklich etwas bedeutet...
#VanderWauWau, #FPÖ, *NPD, #Demo, #Nazis, #Terminatoren,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!