Montag, 19. September 2016

Multikulti in der Natur: Zum scheitern verurteilt!

Zum Beispiel der aus Asien stammende Schädling, die japanische Kirschessigfliege bereitet heimischen Obst- und Weinbauern Sorgen. Sie hat sich heuer stark vermehrt....
Oder die besonders niedlichen spanischen Nacktschnecken, die fast jeden Gartenbesitzer erzürnt, statt erfreut!
Schon von der Rosskastanien-Miniermotte - lateinisch: Cameraria ohridella, gehört? Sie wütet seit 1989 in Österreich. Eingeschleppt wurde der Parasit wahrscheinlich vom Balkan....
Schon von 27 in Österreich nicht-heimische Fischarten gelangten durch menschliche Eingriffe in heimische Gewässer, meist durch beabsichtigtes Aussetzen.
Das sind nur einige Beispiele von vielen eingeschleppten Lebewesen und auch Pflanzen...
Man vergesse auch nicht die eingeschleppte und aus ökonomisch-wirtschaftlichen Gründen wissentlich ausgesetzte Aga-Kröte, die Teile Australiens als Plage förmlich terrorisiert. Australien wird es nie schaffen, ihrer Herr zu werden....(erinnert mich an etwas....)
Man lese bei Interesse auch einen Beitrag aus dem Jahre 2010, der heute noch mehr zutrifft denn je, denn es werden immer mehr Parasiten und Schädlinge eingeschleppt....
Multikulti im Meer: Artenvernichtung. Aber auch Kontinente fallen in Agonie! Menschen und Tiere...
Die Zuwanderer in den Meeren werden Europa ein Problem aufhalsen, das nicht zu lösen sein wird. Die natürlichen Feinde, wie Thunfische, und Schildkröten, werden ausgerottet...weiterlesen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...