Montag, 25. Juli 2016

würden Sie einen kriminellen Gast in ihrer "Wohnung" (Lokal) dulden...

...auch wenn er ihre Frau oder Töchter sexuell belästigt, ihre Freunde und Nachbarn schlägt weil sie Ungläubige sind und auch gelegentlich mit Macheten, Messern oder anderen Waffen herumläuft. Dazu öfters mal "Allahu Akbar" ruft und dauernd Geld oder Sex von ihnen fordert? Ihren Hund müssten sie vielleicht auch entfernen....
Ich denke nicht. Bei mir würde so ein "Gast" nach wenigen Minuten einen "Spitz" in den Arsch bekommen und der Typ könnte vor meiner Tür ........!
Nur die Gutmenschen-Staaten wie Deutschland oder Österreich "dulden" auch (schwer) Kriminelle, und kommen für deren Lebensunterhalt auf. Weil die armen, traumatisierten Zuwanderer ja sonst in ihrer Heimat sehr streng bestraft werden könnten und auch keine luxuriösen Gefängnis-Zellen und verständnisvolle Richter, PsychologInnen und SozialarbeiterInnen auf sie warten...
Ach ja, sie könnten doch auch gefoltert werden und manche "sichere Drittländer" wie die EU-Staaten Griechenland und Ungarn gehen ja auch nicht besonders zimperlich mit ihren ungebetenen Gästen, die illegal und rücksichtslos ins Land drängten, um. Also sind auch diese Länder angeblich nicht mehr "sicher " (und natürlich luxuriös) genug....
Was noch auffällt: Auch Vergewaltiger und Gewalttäter werden weiter geduldet und bekommen zumeist bedingte Strafen. Warum wohl? Weil sie ja angeblich "unbescholten" sind und das nicht kontrolliert werden kann. Wie die wahre Identität, Nationalität oder das Alter....
Aber sie sind ja "Geduldete" bis den einheimischen Landsleuten einmal der Geduldsfaden reissen wird...

Wem diese Seite gefällt, liest auch http://unautorisiertesamt.wordpress.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...