Donnerstag, 12. Mai 2016

WAS hat diese "Studie" wohl gekostet? Wer kassierte für das "Lügen-Produkt"?

Eine "Studie" (wird auch genug gekostet haben. Anmerkung d."Amtsleiters") des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR soll scheinbar von Allah gesegnetes Valium unters Volk bringen. Da lese ich auf FOCUS.de u.a. folgendes:
....Den Angaben zufolge sollen 86 Prozent der Flüchtlinge über einen Oberschul- oder Universitätsabschluss verfügen.
Viele syrische Flüchtlinge sind hochgebildet. Das geht aus einer Studie des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR hervor. Das UNHCR hatte dafür 1200 Asylsuchende befragt....ganzer Artikel
Aha, wildfremde Zuwanderer wurden also befragt und wahrscheinlich sprachen die Befragten fast alle (also 86%!) ein gepflegtes Englisch und konnten auch ihre (Studenten-) Ausweise, Zeugnisse und Diplome vorweisen, würde ich bei fortgeschrittenen Alzheimer wohl auch glauben..... 
Wenn auch nur für Minuten! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...