Samstag, 28. Mai 2016

An meine vielen "bildungsfernen" FreundInnen auf Facebook!

Da lese ich im (auch von Steuergeldern geförderten) Gratisblatt "HEUTE" u.a. folgendes:
Im Brotberuf schneidert Barbara Boll erotische Dessous, fertigt sogar BHs nach Maß an. Doch auch politisch sorgt die Grünen-Bezirksrätin in Donaustadt jetzt für Erregung. Auf Facebook meint sie, es sei "für Wohnungsbesitzer nicht lustig, wenn ihre Nachbarschaft blau eingefärbt wird".
........Sie stehe aber dazu: "Analysen zeigen, dass die FPÖ besonders von bildungsfernen Schichten gewählt wird."
....

Mich regt diese schwachsinnige Behauptung einer auf Bezirksebene politisch tätigen Schneiderin (die wahrscheinlich ihre Dissertation zur Dessous-Schneiderin mit einem "magna cum laude" abgeschlossen hat?) nicht besonders auf, ähnliches wird ja fast schon täglich proklamiert.

Eigenartig, viele diese "bildungsfernen" Leute von denen die Rede ist, wählten in der Mehrheit früher links, also auch grün! Wirft die Frage auf: Sind frühere "GenossInnen" plötzlich dement geworden?
Auch sehr eigenartig. dass ihrer Ansicht nach "FPÖ-Nachbarn Gift für Investitionen, Wohnungspreise, Schulqualität, etc. seien". Ein Trost für jene einheimischen Mieter und Wohnungsbesitzer mit ehemaligen Wüstensöhnen als Nachbarn, die aus diversen "Nobel-Lehmhütten" nicht immer über sieben Brücken, sondern eher über sieben Länder zu uns zogen.. 
(natürlich nicht alle, aber wahrscheinlich auch nicht wenige. Ich schwör´s bei Allah und sogar bei meiner leider schon verspeisten Lieblingsziege, die im neuen Badezimmer ein glückliches Leben führte)
Diese Wohnungen steigen natürlich Dank ihrer multikulturellen Bereicherung, im Wert! 
Noch ein Wort zu den "bildungsfernen FPÖ-WählerInnen": Natürlich gibt jede Führungskraft aus der Wirtschaft, Betrieben oder Ämtern glatt zu, zu, dass er/sie die FPÖ gewählt haben! Ebenso Akademiker, Künstler oder Intellektuelle.   Fördert das doch die Karriere.......
Vorsicht: Dieses Blog kann Spuren von Rotz, Hundekot, Ironie oder Sarkasmus beinhalten..
Besuchen Sie auch unsere Seite unautorisiertes Amt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!