Freitag, 4. März 2016

Wollen Drogen (statt Rosen) kaufen?

Dreiste Dealer verlieren jeden Respekt vor der Polizei – ihr fehlt aufgrund eines neuen Gesetzes die Handhabe. Mittlerweile ist das Drogenproblem in Wien so akut geworden, dass sich Bezirke gegen die Gesetzgebung auflehnen.... lese ich da auf der FB-Seite von ZeitimBild. (ORF)
Man könnte es aber auch so sehen: 
Legalisiert keine Drogen! Denn tausende  zugereiste "Freischaffende" wie Schmuggler, Dealer und Großhändler, würden ihren zusätzlichen Broterwerb zur kargen Mindestsicherung und Ausgleichszulage verlieren! Da benötigen die zugereisten Fachkräfte, wie früher einmal die Rosenverkäufer, auch keine Deutschkenntnisse. Denn da genügt "Wollen Drogen kaufen?" 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!