Mittwoch, 23. März 2016

Persönliche Zwischengedanken zu FPÖ und SPÖ!

Manche SPÖ-Wähler und Klein-Funktionäre wie ein Wiener Bezirksrat und "Fast-Bordellbeauftragter" haben (eigentlich hatten) Schwierigkeiten mit meinen Postings in Sachen "Islam" und illegalen "Zuwanderern". Besonders mit den 80% männlichen....
Als ehemaliger Linker tut es mir aber schon leid dass so manche Freundschaft, wie eben mit dem Bezirksrat, durch unsere doch verschiedene Weltanschauungen in Brüche ging. Besonders um jene Freundschaften mit Künstlern, Philosophen und Intellektuellen, die in der FPÖ-Riege kaum vorhanden sind, tut es mir oft leid...
Weil wir schon bei der FPÖ sind: In letzter Zeit bemerkte ich, dass so manche FPÖ-Kleinfunktionäre wie provinzielle Gemeinderäte scheinbar Probleme haben, meine Beiträge zu liken oder gar zu teilen....

Vielleicht weil ich zu Israel- und damit folglich etwas zu Judenfreundlich bin? (Aber damit passe ich auch in keine linke Israel-Boykott-Partei) Oder weil ich kein Problem mit der Sexualität und Ehe von Homosexuellen habe und, "um Himmels Willen!", für die Freigabe weicher Drogen bin um nicht weiter harmlose und zumeist gewaltlose Kiffer und neugierige Jugendliche zu kriminalisieren? 
Manchen "nationalen" und "praktizierenden" Christen wird natürlich auch mein Atheismus stören, denn am Land geht man einfach zur Kirche. Man beichtet die Scheisse die mancher angerichtet hat, wird davon mit ein paar Gebeten befreit und empfängt erleichtert eine Oblate, die dem Kirchensteuerzahler als unblutiges Stück "Fleisch" eines gewissen Herrn "verkauft" wird....
Von meinem "etwas" turbulenten, unmoralischen Vorleben will ich als nun bereits unbescholtener Bürger gar nicht reden! (Wie noch immer korrupte Politiker jeden Coleurs) Aber es passt nicht so recht in die fromme und aufrechte Gesinnungs-Gesellschaft einer soliden, in braun gehaltenen Kärntner-Tracht im trauten Herrgotts-Winkerl. Besonders in der Nähe des für viele Kärntner noch immer "heiligen" Ulrichsbergerls.....
Ich verstehe ja eure oft ländliche Berg und Tal-Einstellung und werde nichts mehr dazu beitragen, was mich wie der "Leibhaftige" in der Nähe eurer soliden und sauberen Partei vermuten lässt.
(Das ist meiner bescheidenen Ansicht aber keine andere auch)
Ich will euch ja in kein schlechtes Licht rücken, aber das erledigt ihr auch ohne mich bestens....
...und ich will aber auch kein Hirn- Eier- und kostenloser Wahlwerber auf meinen Blogs und Accounts in sozialen Netzwerken mehr sein! Aber natürlich bin ich kein Wendehals und bleibe euch als "Protestwähler" so etwas wie "treu"...

PS: Vielleicht wäre ein linker Flügel in der FPÖ eine Notwendigkeit? Wenn ich jünger wäre, würde ich vielleicht eine "FHHF" gründen: "Freie halblinke/halbrechte Fraktion" 😀

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!