Sonntag, 14. Februar 2016

SSKM: Selbst schuld, kein Mitleid....? Für einige schon!

Immer wieder liest man von entrüsteten BürgerInnen, denen in unmittelbarer Nachbarschaft gleich hunderte von Asylwerbern oder auch islamische Zentren und Moscheen vor die gerümpfte Nase gesetzt werden. 
Wie kürzlich in Wien-Liesing. Da strömten rund 550 entrüstete WienerInnen zu einer Info-Veranstaltung, weil bald 750 Flüchtlinge (nicht alle sind "echte") die Gegend um sie "bunter" gestalten werden. (mit grünen Koranen, bunten Kopftüchern, brauner Sch.... und gelben Urin in den Wiesen)
Ich frage mich nur "Wer von den "Entrüsteten" hat wohl bei den Wahlen im Oktober jene Parteien gewählt, die solche Massenquartiere initiieren, ohne die Bürger (auch ihre WählerInnen) zu befragen sondern einfach über ihren Willen, Wut, Ängste und Protest "drüber fahren"?
IHR hattet es in der Hand! Vergangenen Oktober waren Wahlen in Wien! IHR geht weiter zu keinen Demonstrationen (PEGIDA etc.) gegen EURE politische Entmündigung, weil euch bis dato JENE ("Rassisten, Hetzer, Diskriminierer, Nazis") nicht interessierten, die schon betroffen sind und in der Vergangenheit waren! Verzweifelte und ängstliche Menschen, die IHR achselzuckend als kleines Häufchen im Regen stehen gelassen habt...
SSKM selbst schuld, kein Mitleid (gilt den nun aufgebrachten "Gutmenschen")

Gedanken zu dem Artikel von KRONE.at:
Wirbel bei Bürgerversammlung wegen Flüchtlingsheim

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!