Sonntag, 3. Januar 2016

Schwer traumatisierte Kriegs-Flüchtlinge aus Marokko und Algerien?

Da lese ich auf "kleinezeitung.at" folgendes:
Nach wie vor kommen täglich rund 4000 Migranten und Flüchtlinge aus der Türkei nach Griechenland. Den griechischen Behörden fällt auf: es sind immer mehr Algerier und Marokkaner darunter.....
ganzer Artikel hier
Die kommen doch schon seit Jahren! Früher wurde halt wenig bis nichts in den politisch korrekten und subventionierten Medien darüber berichtet. Die haben auch noch keine Brieftaschen, Geldbörsen oder höhere Geldbeträge auf der Straße, in Bankomaten oder Kleidungsstücken gefunden.... 
Auffällig: Da hatten die "echten" Flüchtlinge, die nicht wie einst Peter Maffay über sieben Brücken gehen mussten, sondern eher durch sieben sichere Staaten gegangen sind, viel mehr Fortune...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!