Donnerstag, 7. Januar 2016

Nach Sex-Attacken: Frauen sollten nachts generell in Begleitung unterwegs sein

Wiens Polizeipräsident Gerhard Pürstl nimmt im Krone Interview Stellung zu der  "Frauen-Hatz" in Köln:
WAS kommt noch alles auf uns zu? Also trifft vergewaltigten & sexuell blästigten Frauen eine "Mitschuld" wenn sie Opfer werden? Sei es durch ihre Bekleidung, Schminke, Verhalten und nun auch wenn sie alleine (ohne "Brüder" und Männer?) fortgehen.....
Als nächstes sind vielleicht auch Menschen, die ein teures Handy öffentlich benützen oder Schmuck tragen, mitverantwortlich wenn sie beraubt werden....?
Man könnte diese Beispiele ausdehnen. Sind vielleicht bald Hausbesitzer bei einem Einbruch "mitschuldig", wenn sie für teures Geld ihr Haus nicht in eine gesicherte Festung verwandeln?

Der nette "Ober-Kiwara" (Polizist) Pürstl verteilt auch Psycho-Pharmaka:
....In unserer Stadt gibt es allerdings keine nennenswerten Vorfälle oder Tendenzen, die mit dem Flüchtlingsstrom in Zusammenhang stehen. Daher besteht kein Grund, Unruhe oder gar Panik zu verbreiten.....
ganzes Interview: KRONE.at

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...