Donnerstag, 31. Dezember 2015

Wie man aus "sauschlechten" Nachrichten gute formt....

oder die Bevölkerung für dumm hält (Was tut man nicht alles um die jährlichen Subventionen und Annoncen der Machthaber zu erhalten)

In den ersten acht Monaten wurden 8.500 Straftaten von Asylwerbern angezeigt. In absoluten Zahlen ist das zwar ein Antieg, verglichen mit den 90.000 Asylanträgen im heurigen Jahr aber ein Rückgang. Der Chef des Bundeskriminalamtes, Franz Lang, ist im "Ö1 Morgenjournal" nicht beunruhigt....

Die gesamte "Leute-Verarsche" auf "HEUTE"
Dann folgt das von der EUSA und der Regierung verordnete "Valium" in mehreren Dosierungen für die besorgten ÖsterreicherInnen verabreicht. Hier eine "Kostprobe"
"....Franz Lang, Chef des Bundeskriminalamtes zum "Ö1 Morgenjournal": "Wenn man die letzten fünf Jahre betrachtet hat sich, im Vergleich zur Zahl der Asylwerber in Österreich, die Kriminalität verringert."
PS: Scheinbar wurden jene Illegalen die allein in den letzten Monaten zu uns kamen, "vergessen". Hauptsache der Herr Lang kann mit diesen verdrehten Wortspielereien gut schlafen. Er hat ja auch wahrscheinlich eine gute Alarmanlage, Sicherheitstüre und vielleicht auch eine #Pistole unter dem Polster liegen (vielleicht auch am Nachtkästchen?)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...