Montag, 7. Dezember 2015

Auf zum letzten Gefecht?

Es gibt auf "facebook" zahlreiche linke Gruppierungen die sich nur mit der mangelnden Bildung von FPÖ-SympathisantInnen, WählerInnen, WutbügerInnen oder einfach "Angefressenen" intensiv beschäftigen. Natürlich darf auch eine Seite, die sich mit FPÖ-Lügen beschäftigt, nicht fehlen.... 
Das sind natürlich lauter "ehrenamtliche" Leute, die da den ganzen lieben Tag in den Foren, diversen Medien, und Accounts Ausschau halten. Sie erstellen auch sehr zeitaufwendige Fakes um Freundschaften,  diverse Mitgliedschaften, um Vertrauen zu "erschleichen" und diese "Rechten" ordentlich "auszuspähen".
Natürlich werden diese Gruppierungen nicht von linken "Futtertrog-Parteien" subventioniert und finanziert! 
Schließlich können viele Privatschulen, ein Studium oder Dank einer "gestopften" und einflussreichen" Familie oder Freunden einen guten Job vorweisen und wohnen kaum in "Problembezirken" oder gar einem echt multikulturellen Gemeindebau...
Ich frage mich aber, warum auf solchen linken oder "gutmenschlichen" Fb-Seiten nicht die Lügen und Tricks der europäischen Regierungen und deren systemtreuer, von ihnen gelenkter und subventionierter Medien erwähnt werden? 
So sind z.B. alle Lügen, die uns BürgerInnen 1994 zu einem "JA" bei der EU-Abstimmung förmlich "verführten", vergessen und einfach vom "Tisch der Diskussionen" gefegt worden!   
Die von Konzernen und Banken gelenkte EUSA samt ihrer willigen Marionetten sind nämlich die wahren Verursacher, die den regen Zulauf zu den rechten Parteien beschleunigen! Leider auch Parteien mit echt rechtsextremem und auch antisemitischem Background wie die NPD oder die neu erstandene NPÖ!
Und diese linken "Parade-Hetzer" sollten sich mal überlegen, Leute mit weniger Bildung, vielleicht an der Armutsgrenze vegetierend, andauernd im Internet anzuprangern! Deren Job oder Ansehen zu gefährden und auch gerichtlich anzuzeigen, wenn sie mal im Suff oder aus Wut einen Blödsinn posten! 
Denn das Gros dieser Menschen hat, als z.B. die FPÖ früher bei Wahlen nur einige Prozentpunkte einfuhr, oft noch begeistert, linke Parteien gewählt! 
Aber da waren sie halt noch "liebe Genossen und Genossinnen" und "rote Nelken aus dem Gemeindebau"!
Es wird wahrscheinlich euer letztes, politisches Gefecht, liebe "gutbürgerliche" Linksradikale. "Würzt" die bereits versalzene "Merkel-Suppe" nicht noch mehr mit eurem "Salz"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...