Montag, 9. November 2015

Der KURIER "klärt" wieder einmal auf, doch die "Kläranlage" ist defekt!

Natürlich bringt der subventionierte KURIER auch gleich einen sehr kompetenten und engagiert einen besonders neutralen "Experten":
.....Der Salzburger Politikwissenschaftler Farid Hafez meinte dazu im Standard: "Strache und Konsorten versuchen sich zu legitimieren, indem sie sich vom Antisemitismus distanzieren und dafür umso heftiger auf den Islam eindreschen."
Natürlich haben Sie Recht, Herr Farid! Ich denke meine Frau hat als Politikwissenschaftlerin aber doch mehr Recht als Sie, wenn ich sie zu dem Thema befrage. Doch Frauen zählen bekanntlich wenig bis nichts in gewissen "Kulturkreisen", die uns noch mittelalterliche Unterwerfungs-Praktiken, blutige Riten und orientalisches Gedankengut als Bereicherung mit- und beibringen! Oder täusche ich mich, Herr Farid Hafez?  

Aber leider gibt es allein in Österreich sehr viele arbeitslose Politikwissenschaftler, von denen leider sehr viele als Kellner, Portier oder Taxifahrer arbeiten müssen. Aber egal, Hauptsache Sie können finanziell überleben. ...
Der KURIER schreibt auch unter anderen: 
".....Der Antisemitismus in der FPÖ ist ja nicht mit dem Abgang der Frau Susanne Winter verschwunden. Es gibt noch genügend Menschen in der Partei mit einem ähnlichen Gedankengut wie Frau Winter", erklärt Oskar Deutsch, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde, gegenüber dem KURIER.....ganze Story hier.
Ich sehe jedenfalls nur eine kleine Handvoll ewig Gestriger, also Rechtsextreme, aber eine unübersehbare Masse von religiösen Fanatikern, die ungehindert unsere Grenzen passieren! Also schon mit der Einreise zumindest eine kriminelle Tat setzen und noch dazu dabei von der Regierung unterstützt wird! 
Alles mit Steuergeldern!
Nazis und Antisemitismus wird es immer und überall auf der Welt geben. (auch ohne Strache und die FPÖ) Die relativ wenigen Rechtsextremen in Österreich (wenn man sie mit der gewaltbereiten, linksextremen "Antifa-Bewegung" vergleicht) sind eher in der NPD oder NPÖ zu finden, als in der FPÖ! 
Ich jedenfalls fand HC Straches Aussagen zum Antisemitismus in der Pressestunde sehr glaubwürdig und finde, er geht als einziger Parteiobmann, wirklich auf die Ängste und Sorgen der einheimischen Bevölkerung ein.  
Denn "Hass zu schüren" um Stimmen und Sympathien zu gewinnen, hat er nicht notwendig! Das tun doch eher die "anderen", und noch dazu im Akkord und unfreiwillig. Mit Hilfe der biegsamen Medienberichten, des Staatsfunks mit seinen Gehirnwaschmitteln (wie die stündlich präsentierten, kindlichen Kulleraugen) bestens. 
Es sei zusätzlich noch auf die von den Medien abhängigen KünstlerInnen, Volkslieblinge, Sportler, Intellektuelle und besonders sei auch auf die unfreiwilligen "Wahlhelfer" verwiesen: 
Die vielen, einsamen, mittellosen, notgeilen, von einer Ideologie gehirngewaschenen, aber doch sehr kräftigen jungen Männer....
PS: Dieser Beitrag will hier nicht verallgemeinern! Auch wenn die gesamte Regierungsspitze im Auftrag der EUSA lügt, Menschen manipuliert und die eigene Bevölkerung durch ihr Versagen nicht mehr schützen kann!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...