Sonntag, 18. Oktober 2015

In eigener Sache zu Hetze, meinem Vorleben, Informationen und unterdrückte Frauen...

Ich will zu einigen Videos oder Postings (besonders auf "Facebook") von mir noch folgendes zum Ausdruck bringen. Nicht das erste mal, sondern vielleicht sogar schon hundertmal:
Linke Kritiker werden sagen: "Das ist rechte Hetze, es sind nicht alle Moslems so".
Meine Antwort: Es ist keine Hetze, sondern ausgesuchte Information, die staatlich subventionierter Journalismus oft und immer öfters, einfach "links" liegen lässt. (Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen. Aber wenn der Chefredakteur (-Innen gibt es ja sehr selten) nicht will, "nützt das gar nichts")
Zweitens: Natürlich sind nicht alle Moslems "so", ich verallgemeinere auch nicht: Wenn wer meine Facebook-Freundschaftsliste durchforstet wird dieser Mensch auch etliche orientalisch klingende Namen darin finden, auch Frauen! Das freut mich besonders!
Da ich heute, als ehemaliger Zuhälter und Ganove, der Dank meiner verstorbenen Frau, seit über 20 Jahren straffrei und nun auch unbescholten ist, auch die gesellschaftliche oder mediale Glorifizierung von Zuhältern und Frauenhändlern (sogar Serienkillern wie Jack Unterweger) nicht verstehe und schärfstens verurteile, kann ich auch der heutigen Unterdrückung von Frauen durch religiöse Gesetze, die ausschließlich von Männern geschrieben, ausgearbeitet, "zugefeilt" und ihren Vorstellungen entsprechend instrumentalisiert wurden, nicht schweigend zusehen....
Danke, wenn ihr es bis zur letzten Zeile geschafft habt!
PS: Ich denke an eure Töchter, denn ich habe leider keine!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...