Montag, 5. Oktober 2015

Bestsellerautor Henning Mankell ist gestorben und ich "Krimi-Banause"...

kenne kein einziges Buch von ihm und er ist mir auch keine einzige "Trauerminute" wert. Nicht einmal bei einer Sitzung am Klosett...
Dafür aber seinen Ausspruch: "Vor Israel muss man Angst haben"! blieb in einem Gedächtnis haften. War er doch 2010 als prominenter Blockade-Brecher bei der "Ship to Gaza" (Publicity-) Aktion an Bord des von schwedischen Aktivisten gecharterten Schiffes "Sophia".....
Für mich eine Randbemerkung vom Tod eines Mannes, der mir eben nur durch diese Eigen-PR Aktion zwischen Lesungen aufgefallen ist, und der ja "solche Angst vor Israel hatte" aber nicht vor islamischen Terroristen, wie der HamaSS....
Hier noch eine kleine Episode am Rande, die ich in einer Story über die Person Mankell und einer Kollegin von ihm, schon berichtete:
.....Frau Maguire provozierte einfach, sie wollte in die Weltpresse, (wer erinnert sich schon an eine Nobelpreisträgerin von 1976?) wie der Krimi-Schriftsteller Henning Mankell, der als "Held" des "Friedens" eine Einreise erzwingen wollte...
Scheinbar hörten die beiden beim deutlich vernehmbaren Funkverkehr nicht zu, als die türkische "Friedensflotte" zu der israelischen Marine funkte: "Geht zurück nach Ausschwitz"....



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...