Freitag, 25. September 2015

Gut steht es sich auf linken Beinen und bestens denken...

kann natürlich nur mit der linken Hälfte des Gehirns erfolgen. Vermute ich ironischerweise....
Da macht die Seite "zuerst denken dann klicken" wieder einmal auf sich, also eine "Fälschung" aufmerksam. Sogar als "EILMELDUNG"!
Kann ja sein, das es eine ist (ich las den "Artikel" nicht, ich denke mich braucht man nicht mehr warnen. Höchstens mal im Straßenverkehr, vor falschen Freunden, oder beim saufen)
Ich würde aber als Antwort sagen: Zuerst nachdenken und dann auf die Seite von "zuerst denken-dann klicken" klicken.
Denn auf Unwahrheiten (natürlich keine Lügen, Beschimpfungen und Diskriminierungen von Andersdenkenden) der Linken, Grünen, NEOS, diversen religiösen Vereinen, der Asyl-Industrie, NGO`s wie besonders die "dringlichen" Interessen der Konzerne und Finanzmärkte im vereinten EUSA, wird NICHT aufmerksam gemacht, geschweige mal angeprangert!
So lässt sich auch von Themen, wie das bereits vor der offenen EUSA-Tür stehende TTIP-Abkommen, bestens ablenken...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...