Samstag, 16. Mai 2015

Immer wieder dieses oft missverstandene "aber".....

Gestern hörte ich von einer Kellnerin wieder einmal diesen viel zitierten, oft strapazierten Satz "Ich habe nichts gegen Ausländer, aber....."
Ein Wort, das von vielen als versteckter Rassismus, Islamophobie oder als Hetze gedeutet wird. Ein "aber...", das ich in diesem Sinn voll verstehe und besonders wenn es von Frauen ausgesprochen wird, auch voll akzeptiere. 
Sie traf auf ihren Spaziergang in Völkermarkt, mit ihrer kleinen Tochter auf mehrere junge Männer, die zwei Parkbänke besetzten. (Es gab dort keine weiteren) Sie setzte ihren Spaziergang fort und traf auf einem Feldweg auf zwei weitere Männer, bei deren Aussehen auch viele Männer die Straßenseite wechseln würden, was aber auf einem Feldweg schwer möglich ist. Die üblichen "Verdächtigen": Bärtig, südländische Typen, und eben jung....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...