Freitag, 27. März 2015

Wir verlangen endlich Vornamen in den Medien bei Berichten....

wenigstens bei schweren, kriminellen Untaten. Mich nerven oft die "codierten" Meldungen über kriminelle "junge Wiener-Österreicher-Berliner- Salzburger, etc." Also Männer "ohne" Vornamen!
Ich habe nun eine Gruppe auf "facebook" veröffentlicht, wo die Nennung von Vornamen schwerkrimineller Täter und auch mehr Bürger-Information gefordert wird. 
Wir, diese entstehende und hoffentlich anwachsende Gruppe, wollen auch den vielen anständigen und teilweise gut integrierten Migranten und Asylwerber helfen, damit sie nicht immer Vermutungen, Vorurteilen und Verdächtigungen ängstlicher Mitmenschen (Inländer) ausgesetzt sind. Auch den steigenden Diskriminierungen. Denn es gibt auch deutsche, österreichische, schweizer und andere Verbrecher auf dieser Welt...
Die Medien sollen endlich "Tacheles" schreiben und reden!
Mehr auf: https://www.facebook.com/pages/Wir-fordern-die-Nennung-der-Vornamen-von-Kriminellen-in-den-Medien/1615801241984004?ref=hl

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...