Freitag, 13. März 2015

Sie starb, weil sie einer "falschen" Heilerin vertraute?

Da lese ich auf BILD.de folgende Schlagzeile (nicht den vollständigen Artikel, da dafür ein Bezahl-Abo notwendig wäre):

PFERDEWIRTIN „WONNY“ HATTE BRUSTKREBS
Gestorben, weil sie dieser falschen Heilerin vertraute?
Als Yvonne-Christine H. († 40, Spitzname „Wonny“) die Schock-Diagnose Brustkrebs erhielt, vertraute die Pferdewirtin nicht auf eine OP oder eine Chemotherapie – sondern auf die falsche Heilerin Annette W. (49)!

Eine fatale Entscheidung! Die Behandlung war erfolglos, „Wonny“ starb. Jetzt steht Annette W. wegen unerlaubter Ausübung der Heilkunde vor Gericht.....zum Artikel
Was mich an der Schlagzeile mehr als irritiert ist der Ausdruck "falsche Heilerin"! Welche "Heilerin" wäre wohl eine "richtige", liebe(r) BILD-RedakteurIn? Es gibt vielleicht falsche Ärzte, falsche Akademiker, einfach "falsche" Menschen, wie man auch hinterlistige, verlogene, miese Hochstapler und Betrüger bezeichnet. 
Aber zum Glück keine "falschen Hunde" (auf vier Pfoten!) wie man oft zu solchen "Mieslingen" sagt.....

Zufällig schrieb ich erst vor kurzen einen Artikel über Homöopathie, aber auch über "(Wunder-) Heiler" und andere Scharlatane im medizinischen "Abzock-Bereich". Für mich persönlich sind leider auch Heilpraktiker eine eigene "Spezies", die ich nie aufsuchen würde....
Hier der angesprochene Link zu dem Artikel: (plus einem anderen zu dem Thema "Heilpraktiker") 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...