Donnerstag, 19. März 2015

Bekommt der kriegsversehrte Lehrling nun eine Invalidenpension?

Ein armes, in der Gesellschaft verirrtes Früchtchen ist bei Kämpfen im syrischen Kobane schwer verletzt worden. Er bekam schließlich von der IS die Bewilligung sich in der Türkei behandeln zu lassen kehrte schließlich zurück nach Österreich. Da gibt es auch sehr bequeme Sozial-Hängematten samt einem "Tischlein deck Dich"! 
Ich denke flüchtig daran, dass auch die Spitäler hier sauberer, moderner und das ärztliche Personal besser ausgebildet ist, als die Ärzte und Pfleger in einem Provinz-Spital in der Türkei. (Wie auch, das sei nebenbei erwähnt, auch die heimischen Gefängnisse gegen türkische oder arabische der Luxus-Klasse angehören)
Vielleicht spekuliert der "Ex-Jihadist" auch mit einer Invalidenrente oder Geld von einem sozialen Fond? Egal, für den jungen Mann gilt natürlich die Unschuldsvermutung und lebende Zeugen, die auch aussagen wollen, werden sich kaum finden.... In der KRONE.at las ich u.a. folgendes zu dem Thema und empfehle nachher auch die "ach so gemeinen" Meinungen der User im Forum zu lesen (wenn das Forum inzwischen nicht geschlossen wurde):
Freiwillig gestellt
Wiener Islamist (16) nach Syrien-Einsatz in Haft
Seinen eigenen Angaben zufolge wurde er bei der Schlacht um Kobane vom IS als Rettungsfahrer eingesetzt. Zudem sei er bei einem Bombenangriff auf die Stadt Raqqa schwer verletzt worden. "Nur durch sehr viel Glück habe ich überlebt", gab der 16-Jährige bei seiner Beschuldigtenvernehmung im Wiener Landesamt für Verfassungsschutz zu Protokoll....
....Der 16-Jährige hatte über sein Facebookprofil die Ziele des IS beworben und war auch auf einem Propaganda-Video des IS aufgetaucht. Er posierte dabei - in Kampfmontur und bewaffnet - auf den Dächern von Raqqa. Ehemaligen Mitschülern und Ungläubigen drohte der junge Islamist mit dem "Abschlachten." "Mittlerweile hat er all dem abgeschworen. Er ist geläutert", bemerkte sein Anwalt dazu....ganze Story

Natürlich ist er geläutert, lieber Herr "Staranwalt, als den ich Sie nie sah! Wie auch viele andere, die Sie auch bisher verteidigt haben. Unter den Klienten waren auch MörderInnen, Räuber, Dealer, Betrüger und andere, natürlich nach eigenen Angaben, viele unschuldige Kriminelle größeren Kalibers! (Bis auf jene Angeklagten, die oft ohne Reue, ein Geständnis ablegten) Aber Hauptsache die Freunde aus der Journaille vergeben "Star-Titeln"!
Selbstverständlich hat der junge "Wiener" keine Frauen vergewaltigt, niemanden geköpft, keinen Menschen erschossen, denn er war ja nur ein kleines, unbedeutendes Rädchen der IS, die bekanntlich solche Verbrechen von jungen Kämpfern gar nicht verlangen. Fotos, die Buben als lächelnde, gnadenlose Henker zeigen, sind natürlich lauter Fakes! Oder gar Kinder, die als Selbstmordattentäter endeten...stimmt doch alles nicht! 
Wie einst auch der dürre Himmler "seiner" Arier-SS keine Morde befahl! (Würden Holocaust-Leugner vielleicht wirklich bejahen)
PS: In Österreich wurden früher auch die meisten angeklagten KZ-Schergen, Blutrichter und SS-Männer aus Mordkommandos freigesprochen, weil sie ja unter Befehlsnotstand Unschuldige massakrierten, oder weil die Zeugen nicht mehr lebten....

Kommentare:

  1. Ein "Staranwalt" der noch nie durch Plädoyers aufgefallen ist, der noch keinen "Star" vertreten hat...Aber das ist eine andere" Geschichte ;-) Aber dass ein Fanatiker, der zum "abschlachten" aufgerufen hat, keine "Gesellenprüfung" ablegen musste, wage ich zu bezweifeln (Es gilt ja die Unschuldsvermutung) Aber auf der KRONE kann man noch nachlesen, was echte Österreicher, also Steuerzahler, darüber denken...

    AntwortenLöschen
  2. Also ich kenne zwei Giftler, die schwärmen vom Tomanek....
    Fred Lachner, Szbg

    AntwortenLöschen
  3. Bei Drogen ist er auch angeblich ein echter "Fachanwalt" ;-)

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...