Montag, 16. Februar 2015

"Stars", die nicht jeder auf Anhieb kennt....

Da ich Maden. tierische Hoden und anderes grausliche Zeug fressende "Stars", wie jene in einem nachgebauten und von Fernsehanstalten gemieteten "Dschungel" (der real keiner gefährlichen Schlange oder giftigen Spinnen als Lebensraum dient) nicht oder kaum kenne, wurde heute meine kulturelle Bildungspanne von der "Qualitäts-Zeitung" ÖSTERREICH.at etwas erweitert.  
Da ich kaum TV-Schwachsinn konsumiere (Fernsehen kann nämlich vertrotteln!) So kenne ich auch keine Serien- und andere "Stars", die Dank nicht immer unpolitischer Freundschaften, oder bester Verwandtschaft, von Zwangsgebühren des roten Staatsrundfunks und den damit eng verbunden, fetten Werbe-Einnahmen, von Journalisten zu Stars gekrönt wurden. Wie übrigens auch so manche "Stars", "Staranwälte" oder "Experten", von denen ich nach eigener Erfahrung einige zum Teufel in die heisse Stube wünsche. Aber einige (Vermutung, ich keine nur einen davon) kluge Anwälte und auch Künstler "leisten" sich eben freundschaftliche (Interessen-) Beziehungen zu JournalistInnen)
Da lese ich heute auf "ÖSTERREICH.at" u.a. folgendes:

Tatort Villacher Fasching. Spätnachts kam es in der Zigarren-Lounge eines Hotels zum verbalen Raufhandel. Die Beteiligten: SOKO Kitzbühel-Ermittlerin und Berndorf-Intendantin Kristina Sprenger und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache.... ganzer Artikel
Mich interessiert eigentlich das ganze, verschlagzeilte Thema nicht, auch wenn mir auffällt, dass besonders in Vorwahlzeiten sehr intensiv an der Demontage des FPÖ-Chefs gearbeitet wird. An vorderster Front: Die "Gehirnwaschanstalt" ORF. (siehe Eklat des "Rülpsers" Nazar, der HC Strache ohne Folgen oder Aufschrei der Medien einen "Hurensohn" nannte) bis auf eines, das in der "Schlagzeile" ins Auge des Betrachters springt, nämlich: „SOKO Kitzbühel“-Star......
Wie ich schon mehrmals auf meinem Blog erwähnt habe, ich schaue mir billigen Schwachsinn (auch sämtliche andere deutsche oder österreichische Fließband-Produktionen, Quiz-Sendungen oder Diskussionen) nicht an. Besonders die RTL Group hat bei mir mit sämtlichen Kanälen "Sendeverbot" (in Wien sagt man: "hat ausgeschissen") Aber auch PULS 4, ATV und einige deutsche (besonders Privat-) Sender. (Meine Lieblingssender: ARTE und das werbefreie 3sat) Ich lese doch lieber ein gutes Buch, schreibe, gehe spazieren oder schaue Dokumentationen. Am Samstag auch die deutsche Bundesliga auf ARD. Besonders dort kann ich echte Stars (Stars ohne ein Anführungszeichen) sehen. Keine gut bezahlten Freizeit-Kicker mit Profi-Gehältern, die bei uns, ähnlich wie Kühe den grünen Rasen amateurhaft zertreten. Kühe grasen wenigstens....
Aber dass diese "SOKO-Dame" ein "Star" ist, wusste ich TV-Banause nicht. Aber seit sogar eine gewisse Larissa Marolt auch diesen "Titel" verliehen bekam, und wie ein echter Star mit Spitzen-Gagen "gehandelt" wird, wundert mich in der "Wunder-Welt" der Medien gar nichts mehr...
VORSCHAU: Der nächste Artikel, der morgen erscheint, wird von der "Star-Mutter Teresa" handeln... ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...