Sonntag, 1. Februar 2015

"Führerlose" NPDler verirrten sich am Bahnsteig...

"20 kleine Nazilein" stiegen in den falschen Zug und versäumten ihre "Demo" in Freiburg denn sie landeten im 200 km entfernten Mannheim. Die Räder, die für einen Sieg rollen sollten, drehten sich (wie schon vor siebzig Jahren) plötzlich in die falsche Richtung... 
Dazu ein Auszug eines Artikels auf BILD.de:
Freiburg (Baden-Württemberg) – Zwei Stunden vor Beginn musste die rechtsextreme NPD eine Demonstration absagen. Grund: Alle Teilnehmer waren in der falschen Stadt!
Weil sie in den falschen Zug gestiegen sind, landeten sie nicht wie geplant im badischen Freiburg, sondern im 200 Kilometer entfernten Mannheim.....weiterlesen

*Enttäuscht waren auch die vergebens in der Kälte wartenden GegendemonstrantInnen in Freiburg, die nun eine Anzeige wegen "absichtlicher Irreführung des politischen Gegners" und des Verdachts von "Zeit-Diebstahls" erstatten wollen...  

Ein Gratis-Rat für scheinbar "überqualifizierte" Rechtsradikale, die vielleicht das schon etwas "ranzige" Gehirnschmalz, noch aus dem vorigen Jahrhundert stammend, aber trotzdem von diversen (Groß-) Vätern bei manchen Sprösslingen als "Erbgut" in Gehirne abgefüllt wurde, mal gegen ein frischeres austauschen lassen! 
Eine kostenlose Serviceleistung für "Gehirnschmalz-Wechsel" mit ähnlichen "Geschmacksaromen" bieten übrigens die AfD oder PEGIDA an. In Österreich können diese Leistungen auch bei der FPÖ in Anspruch genommen werden....
Abschließend: Ein Blick auf die Anzeige am Bahngleis hätte genügt. Denn wer lesen, und noch dazu das dort gezeigte noch dazu interpretieren kann, ist klar im Vorteil!**
*Hier beginnt die Ironie!
** Hier endet sie....

1 Kommentar:

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!