Mittwoch, 14. Januar 2015

Sie wollen ordentlich "kotzen"? Dann lesen Sie folgendes....

Da "stöberte" ich u.a. auf "KURIER.at" folgendes (kleiner Ausschnitt):

"Islamischer Staat" als Sozialparasit 

Ungeniert lassen die Terror-Söldner ihre Familien von der öffentlichen Hand versorgen. 
Wenn sie in den Krieg in den Irak oder nach Nordsyrien ziehen, machen sich die radikalisierten Dschihadisten um ihre Familien keine Sorgen. Die werden vom österreichischen Steuerzahler versorgt. Und wenn ein Granatsplitter aus dem Auge operiert werden muss, geht das auch auf Kosten der österreichischen Öffentlichkeit. Ein Bericht des Verfassungsschutzes deckt auf, wie ungeniert die aus Österreich stammenden Söldner der Syrisch-irakischen Terrororganisationen "Islamischer Staat", "Ahrar al-Sham" und "Junud al-Sham", den österreichischen Sozialstaat ausnutzen.... weiterlesen, noch mehr "Kotz-Material"!
Dafür wird bei "Alt-ÖsterreicherInnen" eingespart, was uns diese Zecken kosten. Ob bei Heizkosten, Zuschüssen, Pflegegeldern, medizinische Behandlungen, Pensionen und besonders bei kleinen RentnerInnen... 
Aber auch die Witwen von "Märtyrern" und zahlreicher "Kämpfer-Nachwuchs", die oft noch am Schnuller nuckeln, wollen gut versorgt sein...Beispiele im "KURIER"!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!