Montag, 26. Januar 2015

"Opernball-Darsteller" Richard Lugner hat bemerkenswertes gesagt:

Nämlich: "Ich habe eine junge Frau und sie hat einen Mann mit Geld. Wenn beide mit dem, was der andere bietet, zufrieden sind, ist das ok."
Dies meinte er in einem Interview, in dem berichtet wird, dass er 65 Millionen Schulden hat, doch lange nicht Pleite sei...
Ich finde diese Einstellung zum "Greisen"-Leben zwar egoistisch, aber ehrlich und okay....(obwohl mir "Silikon-Spatzi" nicht besonders sympathisch ist)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...