Montag, 5. Januar 2015

Man sollte zwischen den Zeilen lesen können....

Da lese ich auf "KRONE.at" folgendes (Auszug) und meine Fantasie ratet mir zu einer etwas anderen "Lesensart":
Die anti-islamische Pegida-Bewegung stößt  deutschlandweit auf wachsenden Widerstand, bekommt aber in Dresden immer mehr Zulauf. Hier demonstrierten am Montagabend laut Polizei rund 18.000 Pegida-Anhänger gegen "Überfremdung" - so viele wie nie zuvor. In zahlreichen anderen Städten gingen wiederum mehrere Zehntausend Menschen für ein weltoffenes Deutschland auf die Straße.....ganzer ArtikelIn Dresden, wo es viel weniger Moslems und Asylanten (die es nicht immer sind) als in den "anderen" Städten gibt, wehren sich die Bürger gegen die "Anfänge" einer Islamisierung.(Ironie/on: Wenn man bedenkt, wie viele Moslems, Islamisten oder gar Salafisten in den "anderen" Städten ganz gut von deutschen Steuergeldern, also Sozialleistungen leben. Natürlich nicht alle, es gibt auch genug (unterliegt auch einer eigenen "Relativitätstheorie, die nicht von Einstein stammt") Steuerzahler! Allein die vielen Kebap-Buden und Restaurants! (Ironie/off)Da könnte man ja fast zu dem Schluss kommen, oder auch raten (obwohl nur Amateure raten und sich oft danach dafür entschuldigen müssen) dass nicht alle Gegendemonstranten, also der Großteil, nicht ganz ohne Bezug zum Islam stehen.....Seien es Lebensgefährtinnen, Jugendliche der zweiten oder dritten Generation von Zuwanderern und Asylanten, (extremen) Linken und von Medien, Pfaffen, Lobbyisten und Politikern beeinflusste brave Bürger, die noch an die Obrigkeit und an einen "Gott" (also auch an Mohammed und Allah) glauben...Das waren natürlich nur Gedanken, so eine Art "Ratespiel" und reine Fantasie.......   

1 Kommentar:

  1. Guter Artikel ;-) Aber dieser Kommentar eines "Ex-Moslems" ist sehr passend und aussagekräftig zum Thema: https://www.facebook.com/kayacahit/posts/1576289825934299
    gerne geschehen AZUL ;-)

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!