Dienstag, 27. Januar 2015

Kein Platz für echte Flüchtlinge und Asylanten?

Da kann ich mich nur den Frage anschließen, die User im KRONE-Forum zum folgenden Thema in den medialen Raum stellten:  
Ende der Woche sollten Hunderte in Wien vorübergehend untergebrachte Flüchtlinge auf Bundesländer, die ihre Flüchtlings-Aufnahmequoten nicht erfüllen, verteilt werden. Das wird nicht passieren - die Länder kommen ihrer Aufgabe nur zögerlich nach. Zudem gibt es Streit über raschere Asyl-Verfahren. Nun droht das Chaos.... ganzer Artikel
von Oesterreich1973  Und warum schickt man nicht die 40 000 Tschetchenen nach Hause, da ja auch dieses Land als sicher gilt?
aber auch diese Meinung soll hier auch einen Platz finden:
von pedro1944
   Ja ja, da hat man jahrelang Plätze für Wirtschaftsflüchtlinge verplempert und für tatsächlich Kriegsflüchtlinge hat man jetzt keinen Platz !
Die Tschetschenen sind bekanntlich ein besonderes Thema. Auch in Kriminal-Statistiken (die nicht verfälscht sind) dazu diverse Armuts-Flüchtlinge aus Ländern wie Mazedonien, Albanien etc....
Oder die zahlreichen jungen Männer, die diese Situation ausnützen? Frauen, die den meisten Grund hätten ihre "Lehmhütten-Gefängnisse" Richtung Europa zu verlassen, sind ja eine Seltenheit, die dürfen ja nicht alleine reisen....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...